Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMittwoch, 13. November 2019 

Hohlraumresonator


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.

Ein Hohlraumresonator verwendet Resonanz zur Verstärkung einer Welle . Dabei sind die Innenwände derart ausgerichtet Reflexion einer Welle zwischen ihnen möglich ist. eine mit dem Hohlraum resonante Welle in eintritt wird sie im Hohlraum verlustarm hin und her reflektiert (siehe: Stehende Welle ). Je mehr Wellenenergie in den Hohlraum desto besser überträgt sich diese auf die Welle und verstärkt deren Intensität.

Beispiele für Hohlraumresonatoren:

  1. Die Klystron-Röhre eines Mikrowellenherdes (siehe auch Magnetron )
  2. Das zylindrische Rohr einer Flöte
  3. Der Korpus einer Violine .

In einem Laser wird Licht einer bestimmten Frequenz in einem Hohlraumresonator verstärkt der gewöhnlich einer Anordnung von zwei oder mehreren Spiegeln besteht.

Bei Tideresonanz stellt die in einer Bucht schwingfähige Wasserermasse den Hohlraumresonator dar. Siehe Seiche.

Bei Wellenresonanzen können vom erregenden Wellenspektrum gleichzeitig mehrere Eigenfrequenzen einer zwischen der Küste und vorgelagerten Riffen schwingfähigen Wassermasse getroffen werden sodass dieselbe unterschiedlichen Resonatoren zugeordnet werden kann. Siehe Beckenschwingung Seiche.




Bücher zum Thema Hohlraumresonator

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Hohlraumresonator.html">Hohlraumresonator </a>