Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMittwoch, 17. Oktober 2018 

Ethen


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.

Strukturformel
Allgemeines
Name Gängigster Stoffname
Summenformel Summenformel
Andere Namen xy
Kurzbeschreibung Farbe und Form
CAS-Nummer 74-81-1
Sicherheitshinweise
HIER GEFAHRENSYMBOLE UND -BEZEICHNUNGEN
R- und S-Sätze Mit Absatz zwischen R und S
Handhabung Schutzmaßnahmen: Handschuhe Atemschutz o.ä.
Lagerung Temperaturbereich Belüftet trocken o.ä.
MAK Maximale Arbeitsplatzkonzentration ml/m 3
LD 50 (Ratte) x mg/kg
LD 50 (Kaninchen) x mg/kg
Physikalische Eigenschaften
Aggregatzustand fest flüssig gasförmig
Farbe ohne Farbe heißt farblos!
Dichte x g/cm³
Molmasse x g/ mol
Schmelzpunkt x °C
Siedepunkt x °C
Dampfdruck x °C
Weitere Eigenschaften
Löslichkeit in g/l LM (angeben welches!) (bei in °C)
bei mehreren Zeilenumbruch!
Gut löslich in Lösungsmittel
Schlecht löslich in Lösungsmittel
Unlöslich in Lösungsmittel
Kristall
Kristallstruktur Gittertyp angeben
Thermodynamik
Δ f H 0 g in kJ / mol
Δ f H 0 l in kJ / mol
Δ f H 0 s in kJ / mol
S 0 g 1 bar in J/mol·K
S 0 l 1 bar in J/mol·K
S 0 s in J/mol·K
Analytik
Klassische Verfahren Kurzbeschreibung Nachweisreaktionen (auch der einzelnen Ionen!)
SI -Einheiten wurden wo möglich verwendet. Wenn nicht vermerkt wurden Normbedingungen benutzt.
Ethen (alte Bezeichnung Ethylen bzw. Äthylen ) ist der einfachste ungesättigte Kohlenwasserstoff ( Alken ). Seine chemische Formel ist C H 2 =CH 2 .

Zwischen den beiden Kohlenstoffatomen besteht eine welche eine Rotation der Molekülhälften gegeneinander verhindert. Atome des Ethenmoleküls liegen in einer Ebene. Winkel zwischen den zwei Kohlenstoff-Wasserstoff Bindungen ist dieses ist eine nur geringe Abweichung von aus Symmetriegründen naiv zu erwartenden 120°.

Inhaltsverzeichnis

Vorkommen und Gewinnung

Das farblose brennbare Gas wird zum aus Holz frei gesetzt ( Holzgas ) wenn dieses unter Sauerstoffabschluss erhitzt wird. Es wird aus Erdöl und Erdgas gewonnen z. B. durch Steamcracken aus höhermolekularen Kohlenwasserstoffen.

Verwendung von Ethen

Ethen ist Ausgangsstoff zur Herstellung zahlreicher Verbindungen wie Polyethen Polyvinylether Anthracen 2-Chlorethanol Ethylenoxid oder Isopren .

In der Nachkriegszeit wurde das Holzgas Treibstoffmangel auch zum Antrieb von Lastkraftwagen verwendet.

Nachweis von Ethen

Im Labor wird Ethen mit braunem Bromwasser nachgewiesen. Dazu wird das farblose Gas Bromwasser eingeleitet das sich bei der Reaktion Die Ethen-Moleküle addieren an jedem C-Atom der Doppelbindung nach dem Reaktionsmechanismus der elektrophilen Addition ein Brom-Atom; als Reaktionsprodukt bildet sich Halogenalkan 1 2-Dibromethan.

Ethen entfärbt auch eine angesäuerte violette Kaliumpermanganat -Lösung (Baeyersche Probe).

Ethen hat einen leicht süßlichen Geruch.

Chemisches Reaktionsverhalten von Ethen

Auf Grund der reaktiven C=C-Doppelbindung ist Addition an diese Bindung eine typische Reaktion Ethens. Halogene reagieren mit Ethen zu halogenierten Kohlenwasserstoffen; ZUgabe von Wasserstoffchlorid führt etwa zu Chlorethan. Durch Addition Wasser entsteht Ethanol ; allerdings ist die Reaktionsgeschwindigkeit ohne geeigneten Katalysator sehr gering.

In Anwesenheit metallischer Katalysatoren (z. B. Platin Nickel ) reagiert Ethen unter hohem Druck mit Wasserstoffgas zu Ethan .

Biologische Wirkungen

Auf den Menschen wirkt Ethengas betäubend geringeren Konzentrationen führt es zu tranceartigen Zuständen. Beim Orakel von Delphi treten Gase (u. a. Methan Ethan Ethen) aus Erdspalten welche die Priesterin in Wahrsagugnszustand versetzten. Als Betäubungsmittel ist Ethen heute nichtbrennbare Gase ersetzt.

Ethen ist ein Pflanzenhormon. Es bewirkt Fruchtreifung die Entwicklung der Blüten und den Abwurf der Blätter im Seine Wirkung bei der Reifung von Früchten in der Landwirtschaft ausgenutzt um unreif geerntete nachträglich zu Stoffwechselvorgängen zu veranlassen die die reifen lassen.

Ethen wird in Pflanzen ausgehend von Methionin synthetisiert.



Bücher zum Thema Ethen

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Holzgas.html">Ethen </a>