Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDonnerstag, 2. Juli 2020 

Hub (Netzwerk)


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.

Stern-Topologie




Bus-Topologie

Der Hub (engl. = Nabe Mittelpunkt) wird in Telekommunikation verwendet um Netzwerk -Segmente oder auch einzelne Rechner z. B. durch Ethernet miteinander zu verbinden. Ein Hub besitzt wie ein Patchpanel mehrere Anschlüsse die Ports genannt werden. Zur Erweiterung des Netzes dabei meist ein spezieller Port als Uplink -Port benutzt werden. Ein Hub arbeitet genauso ein Repeater auf Ebene 1 des ISO/OSI-Referenzsmodells (Bitübertragungsschicht) und wird deswegen auch Multiport-Repeater oder Repeating-Hub genannt. Die Eingangs-Signale jedes Netzwerkteilnehmers werden einem Hub an jeden anderen Netzwerkteilnehmer weitergeleitet.

Bei Einsatz eines Hubs im Netzwerk durch die Verkabelung meist eine Stern-Topologie realisiert der logische Aufbau eines Hubs aber einer Bus-Topologie . Dies bedeutet dass durch einen Hub maximal zur Verfügung stehende Bandbreite eines Netzwerks nicht gesteigert wird da alle Netzwerkteilnehmer in derselben Collision Domain befinden. Vorteil eines Hubs liegt in der erhöhten da eine Störung der Verbindung zu einem nicht das gesamte Netz lahm legt sondern der jeweilige Teilnehmer nicht mehr erreichbar ist.

Auch Hubs können in einem Ethernet beliebig kaskadiert werden um eine größere Netzausdehnung erreichen. Genauso wie bei Repeatern muss die 5-4-3-Regel befolgt werden um Probleme mit zu Signallaufzeiten zu vermeiden.

Siehe auch: Transceiver Medienkonverter Bridge Switch LAN .



Bücher zum Thema Hub (Netzwerk)

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Hub_(Netzwerk).html">Hub (Netzwerk) </a>