Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMontag, 16. September 2019 

Humboldt-Universität zu Berlin


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.

Humboldt-Universität zu Berlin

Die Humboldt-Universität zu Berlin (kurz: HU Berlin ) ist die älteste der vier Berliner Universitäten . Sie wurde 1810 vom liberalen Preußischen Bildungsreformer und Sprachwissenschaftler Wilhelm von Humboldt als Friedrich-Wilhelm-Universität gegründet. Viele der bedeutendsten Deutschlands lehrten an ihr unter anderem die Philosophen und Vertreter des deutschen Idealismus Johann Gottlieb Fichte und Friedrich Wilhelm Joseph von Schelling der Theologe Friedrich Schleiermacher der Philosoph Georg W. F. Hegel der Rechtstheoretiker Friedrich Carl von Savigny der Philosoph Arthur Schopenhauer und die Physiker Albert Einstein und Max Planck . Die Begründer der Marxistischen Theorie Karl Marx und Friedrich Engels besuchten die Universität ebenso wie der Heinrich Heine der spätere Reichskanzler Otto von Bismarck und der deutsch geborene französische Politiker Robert Schuman der als französischer Außenminister den Weg Schaffung der Montanunion bereitete und später Präsident des Europäischen Parlaments war. Die Universität brachte 29 Nobelpreisträger

Das Hauptgebäude befindet sich direkt im Berlins Unter Den Linden in dem von Johann Boumann erbauten ehemaligen Palais des Prinzen Heinrich . Der Großteil der Institute befinden sich Zentrum um das Hauptgebäude. Die Naturwissenschaften befinden auf dem Campus Adlershof im Süden Berlins.

Im Sommersemester 2003 studierten 37.145 Studierende an der HU 4.862 ausländische Studenten. Der Semesterbeitrag betrug 206 € der ein Semesterticket für den Bereich Berlin ABC enthält.

Inhaltsverzeichnis

Studiengänge

2003 wurden 224 Studiengänge angeboten. Diese gliedern in 11 Fakultäten:
  • Juristische Fakultät
  • Landwirtschaftlich-Gärtnerische Fakultät
  • Mathematisch-Naturwissenschaftliche Fakultät I (Physik Biologie Physik)
  • Mathematisch-Naturwissenschaftliche Fakultät II (Mathematik Informatik Psychologie Geographie)
  • Medizinische Fakultät Charité
  • Philosophische Fakultät I (Philosophie Geschichte Bibliothekswissenschaft Europäische Ethnologie)
  • Philosophische Fakultät II (Institut für deutsche Literatur Institut für Sprache und Linguistik Nordeuropa-Institut Anglistik/Amerikanistik Romanistik Slawistik Philologie)
  • Philosophische Fakultät III (Sozialwissenschaften Asien- und Afrikawissenschaften Kultur- und
  • Philosophische Fakultät IV (Erziehungswissenschaften Rehabilitationswissenschaften Sportwissenschaft)
  • Theologische Fakultät
  • Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät

Mit der HU verbunden

In der bald zweihundertjährigen Geschichte der gab es einige bekannte Absolventen/Professoren.

Nobelpreisträger


Berühmte derzeitige Professoren

Sonstige


Internet-Auftritt

Siehe auch: TU Berlin FU Berlin Universität der Künste Berlin .



Bücher zum Thema Humboldt-Universität zu Berlin

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Humboldt-Universit%E4t.html">Humboldt-Universität zu Berlin </a>