Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSamstag, 21. September 2019 

Hutu


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.

Die Hutu sind ein Volksstamm in Ostafrika und eine der drei vorherrschenden ethnischen in Ruanda und Burundi . 90% der Ruander und 85% der Burunder sind Hutus.

Es handelt sich um eine etwas anmutende Unterscheidung da es keine großen kulturellen sprachlichen Unterschiede zu anderen ethnischen Gruppen wie den Tutsi gibt. Die Zugehörigkeit zu einer der Gurppen entscheidet sich eher am Status als der Zugehörigkeit zu einer Volksgruppe. Historisch gesehen sich ein körperlicher Unterschied zwischen den Gruppen sie waren im Durchschnitt unterschiedlich groß.

Die Hutu besiedelten die Region der Seen im ersten Jahrhundert n.Chr. wobei sie Twa verdrängten. Die Hutu dominierten die Gegend einer Reihe kleiner Königreiche bis ins 15. Zu dieser Zeit so nimmt man an die Hutu von den Tutsi erobert die der Gegend von Äthiopien stammten. Die Königsherrschaft der Tutsi überlebte ans Ende der Kolonialzeit in den Jahren 1950 weil die belgischen Kolonialherren die ethnische zum Erhalt ihrer eigenen Herrschaft nutzten und Danach zerfiel das Königreich der Tutsi schnell ihr Gebiet wurde 1962 in die Länder Ruanda und Burundi Die Tutsi blieben trotzdem die dominante Gruppe Burundi wohingegen die Hutu einen gewissen Grad Dominanz in Ruanda erlangten.

Traurige Berühmtheit erlangten Hutus und Tutsis 1994 durch den Bürgerkrieg in Ruanda.

Weblinks



Bücher zum Thema Hutu

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Hutu.html">Hutu </a>