Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDonnerstag, 18. Juli 2019 

ICD-10


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Abkürzung für "Internationale statistische Klassifikation der Krankheiten und verwandter Gesundheitsprobleme - Revision 10 "

( ICD engl. f.:" I nternational Statistical C lassification of D iseases and Related Health Problems")

Es handelt sich dabei um eine der Weltgesundheitsorganisation (Abk.: WHO ) erstellte Klassifikation von Krankheiten zum Zweck die weltweite Erforschung von Morbidität und Mortalität mit einer international einheitlichen Systematik zu Die ICD-10 liegt in 3 Bänden vor:

  • Band I: Systematisches Verzeichnis
  • Band II: Regelwerk
  • Band III: Alphabetisches Verzeichnis

Das Deutsche Institut für Medizinische Dokumentation Information (DIMDI) pflegt dessen deutsche Übersetzung .

Geschichtliches

1893 wurde die Bertillon-Klassifikation bzw. das Internationale Todesursachenverzeichnis eingeführt. 1948 dehnte die WHO diese Systematik in der 6. Revision Krankheiten und Verletzungen aus. Bis zur ICD-9 1976 ) erfolgten etwa alle zehn Jahre Revisionen aufgrund der Fortschritte in der Medizin Änderungen und Ergänzungen erzwungen wurden. Die an der letzten zehnten Revision begann 1983 und wurde 1992 abgeschlossen. Eine ICD-11 ist derzeit nicht vorgesehen. Eine auf den neuesten Stand Version des ICD-10 soll nun von der WHO jährlich werden. Die letzte Aktualisierung - ICD-10 Version 2004 - datiert vom 15. August 2003.

In Deutschland stellt ein modifiziertes Diagnosesystem Abrechnungsgrundlage von Gesundheitsleistungen im ambulanten wie im Sektor dar.

Weblinks


Siehe auch



Bücher zum Thema ICD-10

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/ICD-10.html">ICD-10 </a>