Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSamstag, 19. Oktober 2019 

IMac



Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Bild

iMac G4 15" (2002)

Der iMac ist ein von Apple Computer produzierter Design - PC . Primäre Merkmale der ersten iMac-Generation waren in den Monitor integrierte Haupteinheit und durchscheinendes (transluzentes) Gehäuse. Erstverkaufstag war der 5. September 1998. Der in Deutschland betrug bei der Markteinführung DM -. Der Ur-iMac hatte einen G3-Prozessor von mit einer Taktfrequenz von 233 MHz einen ein CD-Laufwerk zwei USB-Schnittstellen ein Modem eine mit einer Kapazität von 4 GB und Werk 32 MB Arbeitsspeicher. Nicht unumstritten war Verzicht auf ein Diskettenlaufwerk und auf die weit verbreitete SCSI-Schnittstelle. Erhältlich war er ausschließlich der mittlerweile legendären Farbe bondiblue.

In den nächsten Jahren wurde zwar Urform mit dem integrierten Monitor weitgehend beibehalten technische Ausrüstung wurde jedoch immer wieder verbessert. letzten Röhren-iMacs konnten DVDs lesen und CDs verfügten über Firewire und WLAN und waren mit wesentlich größeren Festplatten mehr Arbeitsspeicher ausgestattet als das Urmodell. Zudem der komplette Rechner durch die raffinierte Belüftung Konvektion ) völlig ohne Lüfterventilatoren aus und war im Betrieb praktisch geräuschlos.

Dieses Design wurde im Januar 2002 einen an einem beweglichen Ausläufer befestigten TFT -Schirm ersetzt in dessen Fuß sich der Computer samt Schnittstellen und optischem Laufwerk befindet. ursprungliche iMac-Design wurde im eMac fortgeführt. Ende der 1990er Jahre löste das erste Auftauchen der eine Vielzahl von Imitationen aus; bei Komponenten Mäusen oder Modems wurde durchsichtig und bunt auf einmal schick. Fünf Jahre nach ersten iMacs lieferten verschiedene PC-Hersteller schließlich ebenfalls ersten Rechner ohne Diskettenlaufwerk aus.

Ausführungen

Flachbildschirm (TFT)

  • iMac 20 Zoll USB 2.0 – GHz PPC 7455 G4
  • iMac 17 Zoll USB 2.0 – GHz PPC 7455 G4
  • iMac 15 Zoll USB 2.0 – GHz PPC 7450 G4
  • iMac 17 Zoll 1GHz – 1 PPC 7450 G4
  • iMac 17 Zoll – 800MHz PPC G4
  • iMac 15 Zoll – 700 oder PPC 7450 G4

Röhrenmonitore

  • iMac Summer 2001 – 500 600 700 MHz PPC 750 cxe G3
  • iMac Early 2000 – 400 500 600 MHz PPC 750
  • iMac Summer 2000 – 350 400 oder 500 MHz PPC 750 G3
  • iMac DV Slot-Loading – 350 oder MHz PPC 750 G3
  • iMac 5 Flavors – 266 oder MHz PPC 750 G3
  • iMac Bondi Blue – 233 MHz 750 G3



Bücher zum Thema IMac

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/IMac.html">IMac </a>