Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSonntag, 16. Dezember 2018 

International Telecommunication Union


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Die International Telecommunication Union ( ITU ) ist die einzige Organisation die sich und weltweit mit technischen Aspekten der Telekommunikation beschäftigt. Sie geht zurück auf den 1865 gegründeten Internationalen Telegraphenverein. und ist heute Sonderorganisation der UNO mit derzeit 190 Mitgliedsländern. Ihre Ziele Abstimmung und Förderung der internationalen Zusammenarbeit im In ihrem Rahmen arbeiten Staatsregierungen Unternehmen des Sektors sowie weitere regionale und nationale Organisationen Grundlage der ITU ist der Internationale Fernmeldevertrag Aufgaben Rechte und Pflichten der ITU-Organe festlegt.

Die Arbeitssprachen der ITU sind englisch französisch und spanisch und entsprechend hat diese internationale Sonderorganisation Vereinten Nationen auch drei verschiedenen Namen unter denen Dokumente veröffentlicht.

Die übergeordneten Gremien der ITU die Plenipotentiary Conference und die World Conference bearbeiten allgemeine Prinzipien und generelle Konventionen. Studiengruppen der ITU hingegen leisten die eigentliche Sie bearbeiten technische Fragestellungen die sie in Sitzungen diskutieren. Die Ergebnisse werden als Empfehlungen veröffentlicht und haben allerdings den Charakter von Normen .

Struktur der ITU

Die ITU teilt sich auf in
  • ITU-T (Telecommunication Standardization Bureau) früher CCITT
  • ITU-R (Radiocommunication Bureau) früher CCIR
  • ITU-D (Telecommunication Development Bureau)

ITU-T

Die meisten Standards (streng genommen: Empfehlungen ) werden innerhalb der ITU von der verabschiedet. Die Bereiche der ITU-T sind:

  • A Organization of the work of ITU-T
  • B Means of expression: definitions symbols classification
  • C General telecommunication statistics
  • D General tariff principles
  • E Overall network operation telephone service service and human factors
  • F Non-telephone telecommunication services
  • G Transmission systems and media digital systems networks
  • H Audiovisual and multimedia systems
  • I Integrated services digital network
  • J Cable networks and transmission of television programme and other multimedia signals
  • K Protection against interference
  • L Construction installation and protection of cables other elements of outside plant
  • M TMN and network maintenance: international transmission telephone circuits telegraphy facsimile and leased circuits
  • N Maintenance: international sound programme and television circuits
  • O Specifications of measuring equipment
  • P Telephone transmission quality telephone installations local networks
  • Q Switching and signalling
  • R Telegraph transmission
  • S Telegraph services terminal equipment
  • T Terminals for telematic services
  • U Telegraph switching
  • V Data communication over the telephone network
  • X Data networks and open system communications
  • Y Global information infrastructure and Internet protocol
  • Z Languages and general software aspects for systems

Standards sind gekennzeichnet mit einem Buchstaben den Bereich einem Punkt und einer Nummer. werden z.B. durch ein nachgestelltes "bis" gekennzeichnet.
Bekannte Beispiele für ITU-T-Standards sind V.24 Schnittstelle) oder E.164 (internationales Telefonnummernschema).

Siehe auch : Portal Vereinte Nationen

Web-Link

http://www.itu.int/home/ http://www.itu.int/aboutitu/overview/history.html



Bücher zum Thema International Telecommunication Union

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/ITU.html">International Telecommunication Union </a>