Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMittwoch, 29. Januar 2020 

Identische Abbildung


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
In der Mathematik ist eine identische Abbildung eine Funktion die genau ihr Argument zurückgibt also gesagt "nichts tut".

Ist M eine Menge dann ist die identische Funktion auf M definiert als eine Funktion mit Definitionsbereich und Wertebereich M :

id M : M M mit id M ( x ) = x für alle x aus M .
Man nennt die identische Abbildung auf M auch die Identität auf M .

Ist f : M N eine beliebige Funktion dann gilt für Komposition (Hintereinanderausführung) mit der Identität:

f o id M = f = id N o f .
In der Menge aller Funktionen von M nach M ist also die Identität das neutrale Element bezüglich der Komposition (diese Funktionen bilden Monoid ).

Die Identität auf der Menge der natürlichen Zahlen id N ist eine multiplikative Funktion die in der Zahlentheorie betrachtet wird.



Bücher zum Thema Identische Abbildung

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Identische_Abbildung.html">Identische Abbildung </a>