Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDonnerstag, 19. September 2019 

Identität


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Dieser Artikel behandelt die Identität von Personen. den gleichnamigen Film siehe bitte Identität (Film) .

Die Identität eines Menschen (oder einer Sache) ist die Summe der Merkmale anhand derer wir uns (sie sich) anderen unterscheiden. Diese Identität erlaubt eine eineindeutige Identifikation .

Inhaltsverzeichnis
1 Identität in der Mathematik
2 Identität im Recht
3 Bibliographie (Auswahl)

Verändern der Identität

Die Identität ist durch das Ändern Merkmale veränderbar: Ein bekanntes Beispiel dafür ist eine Operation bei welcher das Äußere (der Phänotyp ) eines Menschen radikal verändert wird. Die von einem neuen Namen und einem neuen soll dafür sorgen dass man nicht erkannt also anonym bleibt. Im Internet möchten manche Menschen nur anonym surfen dabei die Merkmale ihrer Identität verborgen bleiben so von Werbefirmen nicht ausgenutzt werden können.

Verlust der Identität

In Gegensatz zu der gewollten Anonymität es auch den ungewollten Verlust der Identität. liegt dann vor wenn ein Individuum oder eine Sache keine Alleinstellungsmerkmale mehr oder sich zumindest subjektiv nicht mehr daran kann. Für Menschen ist ein Identitätsverlust psychisch ein großes Problem denn sämtliche Gruppenzugehörigkeiten Familie Volk Kollegen ...) sind damit verloren. Die identifiziert sich nicht mehr mit diesen Gruppen wird so physisch und psychisch isoliert .

Diebstahl der (elektronischen) Identität

Besonders in den USA wird "Identitätsklau" mehr zu einem Problem. In Zeiten wo seine Nachbarn nur über die e-Mail -Adresse identifiziert grassiert der Diebstahl derartiger Merkmale wozu auch Kreditkartennummern und die Sozialversicherungsnummer gehören. An manchen US- Universitäten wurden bereits Clearing-Stellen für Identitätsklau eingerichtet.

siehe auch: Person Selbstbild Soziale Identität

Identität in der Mathematik

Die Bedeutung von "Identität" in der soll ergänzt werden. Stichworte sind: Gleichheit ; Unterschied von (semantischer ) Gleichheit und Identität logischer Formeln; Identische Funktion .

Identität im Recht

Im Kontext des Rechts bezeichnet Identität die Übereinstimmung der personenbezogenen Daten mit natürlichen Person. Diese Identität kann formal durch rechtsverbindliche Identitätsfeststellung bestimmt werden. Der rechtswidrige Missbrauch der Daten einer natürlichen Person wird als Identitätsdiebstahl bezeichnet.

Bibliographie (Auswahl)

Dülmen Richard van (Hrsg.) (2001). Entdeckung des Ich: Die Geschichte der Individualisierung Mittelalter bis zur Gegenwart. Köln: Böhlau.

Gurjewitsch Aaron J. (1994). Das Individuum im europäischen Mittelalter. München: C. H. Beck.

Belletristik

Kundera Milan (1998). Die Identität. München Wien: Carl Hanser.

sollte ergänzt werden



Bücher zum Thema Identität

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Identit%E4t.html">Identität </a>