Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSamstag, 17. November 2018 

Im weißen Rößl


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Mit seinem Singspiel Im weißen Rößl machte sich der österreichische Komponist Ralph Benatzky (1884-1957) einen geachteten Namen. Das Libretto von Oskar Blumenthal.

In London brachte es das Stück auf über en suite gezeigte Vorstellungen. Und in New York wurde "The White Horse Inn" ein Broadway -Erfolg.

Eine Musiktheater-Enzyklopädie unserer Tage wertet das als "Frühform des deutschen Musicals " als " revueartig arrangierte Kombination aus Wienerischer Sentimentalität alpenländischem Kolorit mit entsprechender Hemdsärmeligkeit Berliner Schwank".

Aus Zeitgründen war die kompositorische Arbeit aufgeteilt worden. Robert Stolz steuerte u.a. schmelzende Liebes duette bei Robert Gilbert im Tonfall Berliner Schlager das "Was kann der Sigismund dafür". selbst besang das "Weiße Rößl" am Wolfgangsee dem Kaiser Franz Joseph als Deus ex machina aufkreuzt.

Das Singspiel in drei Akten "Im Rößl" wurde am 8. November 1930 in Berlin uraufgeführt.

bekannte Lieder

  • "Im weißen Rössl am Wolfgangsee"
  • "Was kann der Sigismund dafür dass er schön ist"
  • "Im Salzkammergut da kann man gut lustig sein"
  • "Es muss was Wunderbares sein"
  • "Mein Liebeslied muss ein Walzer sein"
  • "Die ganze Welt ist himmelblau"

Verfilmungen




Bücher zum Thema Im weißen Rößl

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Im_wei%DFen_R%F6%DFl.html">Im weißen Rößl </a>