Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSonntag, 20. Mai 2018 

Immerwährender Reichstag


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Der Immerwährende Reichstag war die Bezeichnung für die Ständevertretung Heiligen Römischen Reich Deutscher Nation von 1663 - 1806 in Regensburg .

Während der Reichstag zuvor in unregelmäßigen Abständen in verschiedenen tagte wurde er ab 1549 nur noch im Reichstagssaal des Regensburger gehalten und 1663 schließlich nicht mehr aufgelöst womit er Immerwährenden Reichstag wurde. Regensburg wurde damit auch Sitz von etwa 70 Gesandschaften ausländischer Staaten. Kaiser selbst wurde dabei durch kaiserliche Prinzipalkommissare die ab 1748 der Familie Thurn und Taxis angehörten.

Die letzte Tagung des Immerwährenden Reichstags 1803 mit der Veröffentlichung des Reichsdeputationshauptschlusses statt der die Neuordnung des HRR bis 1806 die endgültige Auflösung des HRR erfolgte.

Funktion und Bedeutung

Der Reichstag wurde aus 3 Ständekollegien

  1. Kurfürstenrat : Stand unter Führung des Kurerzkanzlers der der Erzbischof von Mainz war. Die Zahl Kurfürsten schwankte zwischen 7 und 9.
  2. Fürstenrat : 100 Sitze (37 geistliche und 63
  3. Städterat : 51 Sitze für die Reichsstädte

Beachtenswert ist hierbei dass seit der des Reichstags in den Immerwährenden Reichstag die kaum noch selbst vertreten waren sondern sich ließen - es handelte sich also weitestgehend Gesandtenkongresse.

Der Reichstag hatte eine unbegrenzte Zuständigkeit aber zur Durchsetzung seiner Gesetze auf die Reichsstände angewiesen. In seiner Funktion ist er etwa mit dem heutigen Bundestag vergleichbar sondern kann eher als Vorläufer Bundesrats betrachtet werden.

Literatur

  • Prof. Dr. Gerhard Oestreich: Verfassungsgeschichte vom Ende des Mittelalters bis zum des alten Reiches herausgegeben als Teil 11 des mehrbändigen Handbuch der deutschen Geschichte ISBN 3-423-59040-8

Weblinks



Bücher zum Thema Immerwährender Reichstag

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Immerw%E4hrender_Reichstag.html">Immerwährender Reichstag </a>