Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMontag, 17. Juni 2019 

Immission


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Unter Immissionen ( lat. immittere hineinsenden) versteht man die Einwirkung von oder mittelbar durch menschliche Tätigkeit verursachten Emissionen auf die Umwelt. Umwelt sind in diesem Zusammenhang Ökosysteme Menschen Tiere Pflanzen Dinge. Immissionen sind Zu den Immissionen gehören vorwiegend Luftverunreinigungen Geräusche Erschütterungen Licht Strahlen Wärme. Weitere Einwirkungen sind z.B. durch Pollenimmission gentechnisch manipulierter Pflanzen.

Im Gegensatz bezeichnet die Emission die von einem Verursacher abgegebene Wirkung Schadstoffausstoß aus einem Kamin).

Immissionen führen zu nachteiligen Folgen. Art und Umfang des Nachteils sind für die der Immission unbedeutend.

Immissonen gehen aus von

  • technischen Anlagen (z.B. Kraftwerke Chemieanlagen Abfallbehandlungsanlagen)
  • Produkten/Leistungen/Abfällen menschlicher Tätigkeit (z.B. Kraftfahrzeuge Flächenbewirtschaftung Mülldeponien)
  • Gebieten die durch menschliche Tätigkeiten benutzt werden Straßenlärm Felddüngung Flugplätze Abraumhalden)

Immissionen haben immer physische Ursachen. Einwirkungen die Psyche z.B. durch Manipulation von Sprache Bild (Zeitung Fernsehen) zählen - zumindest derzeit nicht zu den Umwelteinwirkungen.

Immissionen werden an die Objekte in Umwelt (Menschen Tiere Pflanzen) herangeführt und in Umwelt (Ökosysteme z.B. Atmosphäre Boden Wasser Wald)

Siehe auch



Bücher zum Thema Immission

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Immission.html">Immission </a>