Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDienstag, 25. Juni 2019 

Immortal


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.

Immortal war eine bekannte Black Metal Band. Sie gründeten sich 1989 in Bergen Norwegen damals spielten sie allerdings noch Death Metal . Die Gründungmitglieder Demonaz Doom Occulta ( Harald Nævdal ) an der Gitarre Abbath Doom Occulta ( Olve Eikemo ) am Bass und den Vocals Armagedda als Schlagzeuger und der zweite Gitarrist Jorn Inge Tunsberg nahmen 2 Demos auf unter dem Amputation aus dem um 1991 "Immortal" wurde. ihrer dritten Demo Unholy Forces of Evil ändeten sie ihren Stil entgültig in Metal und unterschrieben einen Plattenvertrag.

Nach und nach erlangten Immortal im der Szene immense Popularität und ihre Veröffentlichung dem französischem Label Osmose Productions ernteten durchweg Kritiken. Im Gegensatz zu vielen anderen Black Bands basieren die Texte von Immortal nicht Satanismus ("Wir sind keine Satanisten") sondern handeln von imaginären Königreich namens Blashyrk . Als ihre musikalisch beste Veröffentichung dieser gilt Pure Holocaust das oft als Meilenstein betrachtet wird.

Abgesehen von Abbath und Demonaz war Line-Up extrem instabil bis 1996 ihr Schlagzeuger der Band beitrat. Demonaz erlitt 1997 eine durch welche er welcher die meisten Texte und an Gitarre spielte unfähig wurde sein weiterhin zu bedienen. Während der Bassist Abbath die Gitarre übernahm schrieb Demonaz nun nur einige Texte. Nach Line-Up Änderungen arbeiteten sie und 1999 veröffentlichten sie At the Heart of Winter welches in der Augen vieler Fans künstlerischen Höhepunkt darstellt.

2000 unterzeichneten Immortal eine Vertrag auf deutschen Label Nuclear Blast das im Black Metal als kommerziell ist. Mit Sons of Northern Darkness zeigten Immortal jedoch das dies keinerlei auf ihr künstlerisches Schaffen hatte.

Immortal lösten sich im Sommer 2003 persönlichen Gründen auf. Die Band dementierte niemals Gerücht mit der NSBM -Bewegung zu symphatisieren.

Studio Veröffentlichungen

  • Diabolical Fullmoon Mysticism - ( 1992 )
  • Pure Holocaust - ( 1993 )
  • Battles In The North - ( 1995 )
  • Blizzard Beasts - ( 1997 )
  • At The Heart Of Winter - ( 1999 )
  • Damned In Black - ( 1999 )
  • Sons Of Northern Darkness - ( 2002 )

Weblinks



Bücher zum Thema Immortal

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Immortal.html">Immortal </a>