Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMittwoch, 26. Juni 2019 

Immunmodulation


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Immunmodulation bedeutet Beeinflussung des Immunsystems durch pharmazeutisch wirksame Stoffe.

Immunmodulierende Substanzen dienen

  • zur Dämpfung des Immunsystems ( Immunsuppression ) z.B. nach Transplantationen zur Vermeidung einer
  • zur Steigerung der natürlichen Immunreaktion (Immunstimulation) bei schweren Viruserkrankungen (Beispiel: Interferon als Standardtherapie bei bestimmten Arten der Hepatitis ).

Bestimmte Heilpflanzen gelten ebenfalls als immunmodulierend etwa der Sonnenhut (Echinacea purpurea)

Siehe auch Immunologie



Bücher zum Thema Immunmodulation

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Immunmodulation.html">Immunmodulation </a>