Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDonnerstag, 27. Juni 2019 

Impala



Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.

Impala
Systematik
Klasse : Säugetiere (Mammalia)
Unterklasse : Höhere Säugetiere (Eutheria)
Überordnung : Laurasiatheria
Ordnung : Paarhufer (Artiodactyla)
Unterordnung : Wiederkäuer (Ruminantia)
Familie : Hornträger (Bovidae)
Gattung : ( Aepyceros )
Art: Impala ( Aepyceros melampus )

Impalas ( Aepyceros melampus ) auch Schwarzfersenantilope genannt sind eine mit einem Gewicht 40 bis 50 kg und einer Schulterhöhe 90 cm mittelgroße afrikanische Antilopenart . Die in vielen der bedeutenden Wildschutzgebieten sind so z.B.: Hluhluwe / Umfolozi Mkuzi Etoscha Hwange Mana Pool Kafue Südluangwa Ruaha Manyarasee Ngorongoro Samburu Meru Nairobi .

Sie sind oben rehbraun gefärbt die haben dabei eine etwas hellere Farbe. Der die Brust die Kehle und der Kinn weißlich. Den Steiß ziert beidseitig ein senkrechter Streifen. Tarsalgelenk und Metacarpus sind dagegen schwarzbraun diese Art auch Schwarzfersenantilope genannt wird. Oberhalb Hufes wächst an jedem Hinterlauf ein schwarzes das bloß bei dieser Spezies vorkommt. Der ist zierlich die Augen groß und die schmal und spitz. Die männlichen Exemplare haben Hörner die bis zu 90 cm lang können und nach hinten seitwärts und oben Die in Nordnamibia und im südwestlichen Angola Schwarznasenimpala erkennt man an ihrer charakteristischen schwarzen

Während der Fortpflanzungszeit bewacht ein Impalamännchen der Regel eine Gruppe von Weibchen. Dabei er wie auf einer Parade hin und zweigt seine Hörner legt die Ohren zurück hebt seinen Schwanz. Der Kampf der Männchen ein Harem läßt sich in drei Kampffolgen Im ersten demonstriert der Herausforderer seine helle gähnt und läßt die Zunge herausschnellen. Dann das Männchen seinen Kopf als Herausforderung zum In der zweiten Phase stehen sich die Rivalen einander miterhobenen Kopf gegenüber rücken vor ziehen sich wieder zurück. Gibt nach dieser noch keines der Männchen auf verkeilen die Tiere die Hörner miteinander und schieben sich und zurück trennen sich wieder und beginnen ihrem Schiebekampf wieder von vorne bis eines Tiere aufgibt. Blut fließt in der Regel

Weibliche und männliche Tiere leben außerhalb Fortpflanzungszeit in verschiedenen Herden. Innerhalb der männlichen kommt es vor daß einzelne Tiere ihre zur Gruppe zeigen indem sie die Köpfe und Düfte aus ihren Gesichtsdrüsen austauschen.

Impalas gelten als anmutigste Antilopenart. Sie bis zu 10 Meter weit.

Impalas sind Herdentiere. Ihr Hauptverbreitungsraum ist Südafrika wo sie in lichten Wäldern und zu finden sind.



Bücher zum Thema Impala

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Impala.html">Impala </a>