Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDonnerstag, 19. September 2019 

Rote Feuerameise


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.

Importierte Rote Feuerameise
Systematik
Überstamm : Häutungstiere (Ecdysozoa)
Stamm : Gliederfüßer (Arthropoda)
Unterstamm : Tracheentiere (Tracheata)
Klasse : Insekten (Insecta)
Ordnung : Hautflügler (Hymenoptera)
Familie : Ameisen (Formicidae)
Art: Importierte Rote Feuerameise ( Solenopsis invicta )

Die Importierte Rote Feuerameise ( Solenopsis invicta ) ursprünglich aus Südamerika stammend zeigt einen unbeschreiblichen Siegeszug vor in den südlichen Staaten der USA . Die etwa 1920 eingeführte Art (s. Neozoen ) ist eine der aggressivsten unter den Ameisenarten sowohl gegen andere Ameisenarten als auch potentielle Angreifer wie den Menschen. Dieses Verhalten ihr einen recht ungewöhnlichen wissenschaftlichen Artnamen eingebracht: Solenopsis invicta bedeutet übersetzt "Die Unbesiegbare Feuerameise".

In einigen Staaten der USA hat die Rote Feuerameise zu einem der häufigsten unter den Insekten entwickelt. In den betroffenen Gebieten wie werden jährlich etwa 13 Prozent der Bevölkerung von Ameisenattacken mehr als im gleichen Zeitraum Beispiel durch die berüchtigten " Killerbienen " oder Wespen gestochen werden. Dabei attackiert die kleine durch eine Kombination ihrer Kiefer und ihres am Hinterleib. Sie beißt erst in die und spritzt in die entstandene Wunde ihr ein. Mehrere dieser Attacken erfolgen in kurzen voneinander. Das Gift besteht hauptsächlich aus hochwirksamen die mit einer leichten Zeitverzögerung eine brennende hervorrufen. Die betroffene Stelle wird feuerrot und Pusteln bei Allergikern kommen Schockreaktionen hinzu. Ausgelöst diese durch verschiedene Bestandteile des Giftes von bisher allerdings erst vier Substanzen identifiziert werden Begegnungen mit einzelnen Ameisen sind entsprechend nur Allergiker gefährlich. Wird jedoch eine Kolonie der aufgestört stürzen sich gleich mehrere Hundertschaften auf potentiellen Angreifer. Schwere "Verbrennungen" und lebensgefährliche Schockreaktionen das Resultat einer solchen Begegnung. Diese Gefahr in Texas dazu dass von der Regierung ein von 1.000 Dollar auf die Vernichtung des Staates der Feuerameisen ausgeschrieben wurde.

Doch nicht nur der Mensch hat dem Vormarsch der Unbesiegbaren zu leiden. Die sind effektive Raubtiere unter den Insekten. Sie sich von beinah allen anderen Insekten und somit zu einer der wirksamsten Waffen gegen in der Landwirtschaft. Hier wird sie teilweise um die Populationen der Kornbohrer (das sind Arten kleiner Rüsselkäfer) verschiedener Blattläuse und einer Reihe weiterer Schadinsekten zu Besonders aggressiv gehen die Importierten Roten Feuerameisen gegen andere Ameisenarten vor. So haben sie den südlichen USA die ehemals hier heimischen Solenopsis xyloni und Solenopsis geminata beinahe ausgerottet. Auch die Populationen der ( Pogonomyrmex badius ) wurden durch die eingeführte Art drastisch und auch alle anderen Ameisenarten werden durch Feuerameise bedroht.

Ein besonderes Phänomen wurde vor einigen aus Austin Texas bekannt. Hier haben sich die der Ameisen zu großen Megastaaten zusammengeschlossen. Die Bauten stehen in ständigem Kontakt und agieren Die Kommunikation verläuft wie bei allen Ameisen über Geruchsstoffe so genannte Pheromone . Die Ameisen produzieren eine ganze Palette Stoffe und "unterhalten" sich so innerhalb ihrer Hinzu kommen Geräusche die durch Stridulation oder der Beine entstehen die allerdings nur in Umkreis von wenigen Zentimetern hörbar sind und Artgenossen aufgenommen werden.

Literatur

  • Bernhard Kegel: Die Ameise als Tramp. Von Invasionen: Amman Verlag & Co. Zürich 1999



Bücher zum Thema Rote Feuerameise

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Importierte_Rote_Feuerameise.html">Rote Feuerameise </a>