Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMontag, 17. Juni 2019 

Improvisation


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Improvisation (v. ital. : improvviso unerwartet aus lat. : im in; proviso vorhersehen) bedeutet etwas ohne Vorbereitung aus Stegreif oder ad hoc dar- oder herzustellen.

Improvisation in der Musik

In der Musik versteht man darunter spontane Erfindung musikalischer Ereignisse. Diese können frei Vorgaben sein ( freie Improvisation ) oder sich an einem gegebenen Stück wobei melodische harmonische und rhythmische Elemente variiert können. Beide Improvisationstechniken sind wesentlich für den Jazz und auch in der neuen Musik gelegentlich anzutreffen.

Improvisation im Theater

Es existieren einige spielerische Formen der im Theater oder im Schauspiel .

Zwei Beispiele finden sich beim Theatersport dem 'Marathon'. Hierbei beginnen zwei Schauspieler eine Handlung oder eine Tätigkeit darzustellen ihnen gerade im Moment einfällt wie zum schwimmen oder fechten. Nun haben die zuschauenden die Möglichkeit zu klatschen um das geschehen unterbrechen. Derjenige der geklatscht hat wechselt die die Szene und ein anderer verlässt sie. neue Schauspieler improvisiert nun eine andere Handlung die sein Partner einsteigen muss. Der Marathon eine sehr gute Übung um sich verschiedenen auszusetzen und eignet sich gewissermaßen als schauspielerische



Bücher zum Thema Improvisation

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Improvisation.html">Improvisation </a>