Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSamstag, 21. September 2019 

Induktive Koppler


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Induktive Koppler sind spezielle Transformatoren bei denen der Transformatorkern teilbar d.h. Teile voneinander trennbar sind. Dabei sitzt die auf einem und die Sekundärwicklung auf dem Teil des Kerns.

Die Funktionsweise entspricht dem üblichen transformatorischen allerdings muß das magnetische Wechselfeld zusätzlich den zwischen den Kernhälften überbrücken. Dies ist nur geringen Abständen und mit zusätzlichen Verlusten möglich.

Ebenso wie beim Transformator kann man Energie oder Nachrichten bzw. Daten übertragen. Der Koppler wird immer dann eingesetzt wenn es gibt die Primär- von der Sekundärwicklung für bestimmte Zeit räumlich zu trennen.

Eine spezielle Form des induktiven Kopplers der Drehübertrager dar. Bei ihm gibt es zusätzliche Möglichkeit das sich ein Kopplerteil z.B. einer Achse befindet und dreht während das Teil ruht. Hier sind spezielle Kernformen notwendig z.B. Topfkerne die ineinandertauchen.

Anwendungsbeispiele:

  • Unterwasserkoppler finden Verwendung in der Öl-/Gas-Förderung Meer. Hierbei ist ein Kopplerteil an der am Meeresgrund montiert und die Bohrinsel senkt anderen Kopplerteil an einem Kabel von oben Die Koppler übertragen z.B. Energie zur Auslösung Ventilen und Daten von Steuereinheiten. Vorteil: Eine kann sehr schnell zwischen mehreren Bohrlöchern wechseln.

  • Telefonhörer mit induktivem Koppler: Personen mit Hörgeräten erhalten die akustischen Sprachsignale zusätzlich induktiv in ihr Hörgerät übertragen (spezielle Telefone gerade Senioren haben diese Option).

  • Auslesekoppler für Meßgeräte: Meßgeräte wie z.B. Gas- und Wasserzähler können durch einen Angestellten Versorgungsunternehmens mit Hilfe eines induktiven Kopplers ausgelesen Existierende Systeme in der USA wo derartige häufig außer Haus sind ermöglichen das schnelle der Verbrauchsdaten ohne Zugang zur Wohnung.

  • Ladestationen für akkubetriebene Kleingeräte bei denen Ladeenergie kontaktlos d.h. ohne Steckkontakt von der in eine Wicklung im Gerät übertragen wird elektr. Zahnbürsten.).



Bücher zum Thema Induktive Koppler

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Induktive_Koppler.html">Induktive Koppler </a>