Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSonntag, 20. Oktober 2019 

Informationsübertragung


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Als Informationsübertragung bezeichnet man den Vorgang Informationen von einem Sender (auch Informationsquelle) an einem Ort zu Empfänger (auch Informationssenke) an einem anderen Ort übermitteln.

Technisch wird dazu vom Sender eine physikalische Größe (z.B. elektrische Spannung oder die Frequenz elektromagnetischer Wellen ) vom Sender zeitlich variiert und vom gemessen.

Man unterscheidet dabei analoge und digitale Informationsübertragung.

Bei der analogen Übertragung von Daten der physikalischen Größe die Information kontinuierlich aufgeprägt. Jeder Wert ist dabei in einem festgelegten Intervall zulässig und zu jedem Zeitpunkt relevant. Die technische Unmöglichkeit den (d.h. die physikalische Größe) so gut von Außenwelt abzuschirmen dass diese nicht von ihr wird sowie die technische Unmöglichkeit die physikalische exakt zu messen führen mit der Zeit Informationsverlust der auch nicht durch Verstärker verhindert kann.

Bei der digitalen Übertragung Daten wird physikalischen Größe die Information diskret aufgeprägt. Hierbei sind mehrere disjunkte nicht direkt aufeinander folgende Intervalle zulässig auch nur in bestimmten disjunkten nicht direkt aufeinander folgenden Zeitintervallen relevant Innerhalb der relevanten Zeitintervalle darf der Wert physikalischen Größe nur innerhalb eines zulässigen Intervalls Der Empfänger misst dann einmal in jedem Zeitintervall die physikalische Größe. Die Intervallfolge der Größe zu den relevanten Zeitintervallen enthält nun Information. Verfahrensbedingt ist es durch ausreichende Abschirmung physikalischen Größe von der Außenwelt geeignete Wahl Intervalle und Einsatz fehlerkorrigierender Codes möglich die Wahrscheinlichkeit von Informationsverlusten zu Lasten der Übertragungsgeschwindigkeit weit zu reduzieren.

Siehe auch: Informationstheorie Übertragungskanal



Bücher zum Thema Informationsübertragung

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Informations%FCbertragung.html">Informationsübertragung </a>