Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMontag, 23. September 2019 

Ingelheimer Kaiserpfalz


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Die Ingelheimer Kaiserpfalz wurde zu Zeiten und auf Veranlassung Karls des Großen an der Stelle einer römischen Villa Raum des heutigen Stadtteils Nieder-Ingelheim gebaut. Karl sich mehrfach dort auf - sie galt die "Osterpfalz" von wo aus die Herrschergewalt dieser Jahreszeit ausgeübt wurde. Der Weinbau im Rheingau soll auf Veranlassung Karls zu dieser ebenfalls begonnen worden sein.

Die "Aula Regia" wird seit einigen ausgegraben. Der Fortgang ist im Internet ausführlich "Der Saal" wie die Reste der Pfalz im Volksmund genannt wurden bildet den des alten Dorfes. Es handelt sich um für die Zeit typischen fränkisch - römischen Herrscherbau mit umfangreichen Nebengebäuden. Zu Zeiten Salierkaiserr Otto I bis Otto III wurde Kirche dazugefügt die heutige Saalkirche. Friedrich I. Barbarossa ein Bewunderer Karls des Großen erweiterte Pfalz mit Befestigungen.

Der Nachfolger Karls des Großen sein Ludwig der Fromme hielt sich häufig in der Pfalz und verstarb auf einer Rheininsel in unmittelbarer Kaiser Heinrich IV. wurde von seinem Sohn Heinrich V. in Ingelheim am Rhein gefangen gehalten und "verfluchte den Ort" er nach seinem Entkommen sagte.

Die Pfalz erreichte allerdings trotz der Barbarossas nie wieder ihre frühere Bedeutung.

Ausgrabungen aus der neuesten Zeit geben guten Einblick in die historische Anlage.

Weblinks



Bücher zum Thema Ingelheimer Kaiserpfalz

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Ingelheimer_Kaiserpfalz.html">Ingelheimer Kaiserpfalz </a>