Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMontag, 23. September 2019 

Inkubationszeit


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.

Die Inkubationszeit (lat.: incubare: ausbrüten) ist ein Begriff der Medizin und beschreibt die Zeit die zwischen Infektion mit einem Krankheitserreger und dem Auftreten der ersten Symptome vergeht. Die Inkubationszeit kann abhängig von Krankheit zwischen wenigen Stunden bis zu Jahrzehnten

Sie kommt dadurch zustande daß die sich zuerst an der Eintrittspforte vermehren um über das Blut an ihr Zielorgan zu gelangen ( zyklische Allgemeininfektion ). So vermehrt sich z.B. das Poliovirus in den lymphatischen Geweben des Verdauungstrakts (Enterovirus). Nach 1-2 Wochen kann es zu unspezifischen Symptomen wie Fieber und Gliederschmerzen kommen. Etwa eine halbe später kann dann das Krankheitsbild der Kinderlähmung folgen.

Bei der Tollwut hängt die Dauer der Inkubationszeit von Lokalisation des Bißes ab mit dem das Virus übertragen wurde. Je länger sein Weg der peripheren Nerven ins Gehirn desto länger die Inkubationszeit.

Bei Lokalinfektionen ist die Inkubationszeit entsprechend kurz.



Bücher zum Thema Inkubationszeit

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Inkubationszeit.html">Inkubationszeit </a>