Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDienstag, 17. September 2019 

Innere Mongolei


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Die Innere Mongolei (In Mongolisch : öbür mongghul ) ist eine autonome Region in der Volksrepublik China . Im Gegensatz zur Inneren Mongolei ist Äußere Mongolei mit der unabhängigen Rebublik Mongolei gleichzusetzen. Diese Benennung spiegelt die sinozentrische wieder sie ist von der mandschurischen Bezeichnung dorgi/tulergi abgeleitet. Die Mongolen nennen die beiden Regionen Nord/Süd-Mongolei ( aru/öbür ) und dies wird gelegentlich auch auf so gemacht.

内蒙古自治区
Abkürzungen: 内蒙 蒙
Hauptstadt Hohhot
Fläche
 - Gesamt
 - % Wasser
3. Stelle
1 100 000 km²
xx%
Bevölkerung
 - Gesamt (2000)
 - Dichte
23. Stelle
23 760 000
22/km²
Verwaltungsart Autonome Region

Geschichte

Der Unterschied zwischen der Inneren und äußeren Mongolei ist historisch gewachsen. In der Qing-Dynastie wurde die Innere Mongolei in gewöhnliche Provinzen unterteilt wohingegen die äußere Mongolei weitestgehend den Vor-Qing-Strukturen belassen wurde. Bis 1949 war das Gebiet der heutigen Inneren in die Provinzen Rehe und Suiyuan unterteilt.

Nach der Errichtung der Volksrepublik China die Autonome Region Innere Mongolei nach sowjetischem Vorbild der Minderheitenpolitik eingerichtet.

Geographie

Die Region grenzt im Norden an Russland und die Mongolei . Im Süden grenzt sie -von Westen Osten - an Gansu Ningxia Shaanxi Shanxi Hebei Liaoning Jilin und Heilongjiang .

Die Hauptstadt heißt Hohhot (bzw. Huhehaote chinesisch ); andere wichtige Stätdte sind Baotou und

Demographie

Die Han-Chinesen stellen in der Inneren Mongolei die Wichtige nationale Minderheiten sind die Mongolen und die Hui .



Bücher zum Thema Innere Mongolei

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Innere_Mongolei.html">Innere Mongolei </a>