Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDienstag, 11. August 2020 

Internationales Privatrecht


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Das Internationale Privatrecht ist derjenige Teil einer nationalen Rechtsordnung der bestimmt welches nationale Recht auf Sachverhalt angewandt wird der Beziehungen zu mehreren aufweist. Man nennt es auch Kollisionsrecht weil mehrere Rechtsordnungen einen Sachverhalt regeln dadurch gleichsam "kollidieren". Treffender wäre es wohl Konflikt zwischen den betreffenden Rechtsordnungen zu konstatieren. ist der englische bzw. amerikanische Fachbegriff für Internationale Privatrecht auch Conflicts of Laws. Ein Beispiel sind Ehen zwischen Partnern unterschiedlicher Nationalität. Problem der anwendbaren Rechtsordnung stellt sich im aber bei allen Verträgen und sonstigen für Privatrecht relevanten Handlungen mit Auslandsbezug.

Rechtstechnisch handelt es sich beim Kollisionsrecht Recht das entweder im Zuge einer Gesamtverweisung in das nationale Kollisionsrecht einer anderen oder im Zuge einer Sachnormverweisung direkt in eine andere Rechtsordnung verweist.



Bücher zum Thema Internationales Privatrecht

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Internationales_Privatrecht.html">Internationales Privatrecht </a>