Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMittwoch, 17. Juli 2019 

Internetdienstanbieter


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Ein Internetdienstanbieter (englisch Internet Service Provider ISP; im deutschsprachigen Raum auch oft Provider genannt) bietet in der Regel gegen verschiedene technische Leistungen an die für die oder den Betrieb von Internet -Diensten erforderlich sind.

Die Leistungen werden grob in zwei unterteilt: Hosting und Zugang . Nur wenige ISPs decken beide Bereiche ab. Die meisten insbesondere kleinere Internetdienstanbieter beschränken sogar auf sehr kleine Teilbereiche. Größere Provider hingegen sogar einzelne Produkte an die Leistungen beiden Bereichen umfassen. Zu den ISPs zählt auch der Content-Provider .

Inhaltsverzeichnis

Hosting (Host-Provider)

Die wichtigsten Leistungen aus dem Bereich sind Registrierung und Betrieb von Domains Vermietung von Webservern (komplett oder teilweise) und Vermietung von in einem Rechenzentrum inklusive Internet-Anbindung Strom- und Notstromversorgung etc.

Die bedeutendsten Hosting-Provider für Privatkunden in sind Strato und 1&1 .

Zugang (Access-Provider)

Die wichtigsten Leistungen von Zugangsanbietern (auch Access-Provider genannt) sind die Bereitstellung von Wählverbindungen Breitbandzugängen und Standleitungen .

Die bedeutendsten Access-Provider für Privatkunden in sind T-Online AOL und Freenet .

Content (Content-Provider)

Der Content-Provider ist derjenige der die Inhalte selbst bereitstellt und somit technisch vor allem Host-Provider abhängig ist.

Siehe auch

Online-Dienst Providerlisten (Deutschland Schweiz Österreich)



Bücher zum Thema Internetdienstanbieter

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Internet_Service_Provider.html">Internetdienstanbieter </a>