Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDonnerstag, 19. September 2019 

Inzucht


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Unter Inzucht versteht man im allgemeinen die bevorzugte zwischen relativ nahen Blutsverwandten in der Tierzucht und Pflanzenzucht im speziellen die Kreuzung genetisch möglichst reinrassiger Zuchtlinien.

Zur Produktion von besonders leistungsfähigen Hybriden ist die Aufrechterhaltung von Inzuchtlinien als für die Hybriden nötig. Inzucht führt dazu immer mehr Genloci bzw. Allele homozygot (reinerbig) werden also in beiden Chromosomensätzen gleich vorhanden sind. Aufgrund der Mendelschen Gesetze erscheinen durch Inzucht insbesondere auch rezessive Gene des Genotyps im Phänotyp . Folge der Inzucht ist damit die der Wahrscheinlichkeit des homozygoten Auftretens von Extremen beiden Richtungen also sowohl möglicher krankhafter als besonders leistungsfähiger Genkombinationen.

Züchter können nicht selten beobachten daß genetischen Sinne reinerbige Lebewesen geringere Vitalität und gegen Krankheiten aufweisen da die genetische Information beiden Chromosomensätzen gleich ist und dadurch weniger Gene vorhanden sind (umgekehrter Heterosis-Effekt ). Andererseits besteht Züchtung gerade darin die Seite von Inzucht zu nützen in dem Inzucht mit Selektion der ungeeigneten Typen verbunden wird.

Beim Menschen wird der Begriff manchmal Soziale Inzucht erweitert worunter ein durch Beruf und Stand geschlossener Heiratskreis verstanden wird dessen Folge oft auch Inzucht ist. Ebenso kann Inzucht auch die der Kleinheit und Abgeschlossenheit einer Bevölkerung in Gebirgstal oder auf einer kleinen Insel sein gar eines sozialen Ghetto -Daseins also nicht nur Folge einer besonderen Die möglichen aber keinesfalls zwangsläufigen negativen Effekte Inzucht versucht man seit altersher durch das von Verwandtenheiraten zu vermeiden (siehe auch Dispens ). Dazu gehört auch das Verbot von Inzest .

Den Grad der jeweiligen Inzucht kann mit dem Inzuchtkoeffizienten schätzen.

Siehe auch Genealogie



Bücher zum Thema Inzucht

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Inzucht.html">Inzucht </a>