Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMontag, 17. Juni 2019 

Gasriese


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.

Die vier Gasriesen des Sonnensystems (von unten oben): Jupiter Saturn Uranus und Neptun

Gasriese ist in der Astronomie ein gebräuchlicher für große Planeten die zum größten Teil aus leichten nur zu einem geringen Anteil aus schwereren (Gestein Metalle) bestehen.

Gasriesen können durchaus einen festen Kern - vermutlich ist solch ein Kern für Entstehung sogar notwendig - aber der Großteil Masse besteht aus leichten Elementen die aufgrund hohen Drucks und niedriger Temperaturen jedoch in oder festem Zustand vorliegen.

Im Sonnensystem gibt es vier Gasriesen die auch äußere Planeten genannt werden: Jupiter Saturn Uranus and Neptun . Wegen ihrer grundsätzlichen Ähnlichkeit zu Jupiter Gasriesen häufig auch als jupiterähnliche oder iovianische Planeten bezeichnet.

Die Bezeichnung Gasriese ist ein wenig irreführend. Der Jupiter Beispiel hat eine dicke Atmosphäre die hauptsächlich Wasserstoff und Helium besteht aber auch Spuren anderer Chemikalien Ammoniak enthält. Der meiste Wasserstoff ist jedoch flüssiger Form vorhanden und dieser macht die des Planeten aus. Die Zusammensetzung der anderen ist ähnlich Uranus und Neptun haben aber Wasser Ammoniak und Methan . Die tieferen Schichten des flüssigen Wasserstoffs oft unter so starkem Druck dass der metallische Eigenschaften bekommt. Metallischer Wasserstoff ist nur solch extremen Drücken stabil.

Viele der Exoplaneten die in den letzten Jahren entdeckt scheinen Gasriesen zu sein so dass die nahe liegt dass diese Art von Planeten Universum recht häufig ist. Jedoch konnten bisher der verwendeten Beobachtungstechniken ohnehin nur große Planeten des Sonnensystems entdeckt werden so dass die Daten nicht repräsentativ sind.

Die Obergrenze für die Masse eines liegt bei der etwa 70-fachen Masse des was etwa 4% der Masse der Sonne entspricht. Oberhalb dieser Grenze setzt wegen großen Hitze und des enormen Drucks im die Kernfusion ein und der Himmelskörper wird zu kleinen Stern einem Roten Zwerg .

Siehe auch: Erdähnliche Planeten Brauner Zwerg



Bücher zum Thema Gasriese

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Iovianischer_Planet.html">Gasriese </a>