Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMontag, 14. Oktober 2019 

Iran-Contra-Affäre


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.

Die Iran-Contra-Affäre in Anlehnung an die Watergate-Affäre auch Irangate genannt war ein politischer Skandal während Amtszeit von US -Präsident Ronald Reagan . Er wurde aufgedeckt in den Monaten und November des Jahres 1986 . Von der Reagan-Administration wurden Einnahmen aus Waffenverkäufen an den Iran an die rechtsgerichteten Contras in Nicaragua weitergeleitet um sie bei ihrem Kampf die sandinistische Regierung zu unterstützen. Zum einen war diese ein Verstoß gegen einen Kongressbeschluss zum anderen diese Gelder zum Freikauf amerikanischer Geiseln im Libanon vorgesehen. Die USA wurden vom Internationalen Gerichtshof in Den Haag schuldig gesprochen wegen militärischer und paramilitärischer in und gegen Nicaragua. Obwohl die USA zu dem Gericht entsandten erklärte die Regierung internationale Gericht habe keine Befugnis über die zu urteilen. In einer Resolution forderte die Generalversammlung der Vereinten Nationen die USA auf das Gerichtsurteil anzuerkennen. die USA Israel und El Salvador stimmten gegen die Resolution. Nachdem die Nicaraguas gestürzt wurde und die USA drohten an das Land einzustellen gab die Nachfolgeregierung Ansprüche aus dem Urteil auf.

Inwieweit Präsident Reagan und Vizepräsident Bush (sen.) in die Iran-Contra-Affäre verwickelt waren konnte die beauftragte Untersuchungskommission nie geklärt werden. Reagan machte keine Aussagen dazu und erklärt immer könne sich an nichts erinnern. Donald Rumsfeld war zu Zeiten der Affäre spezieller für den Mittleren Osten.

Andere wichtige Personen in dem Skandal: North John Poindexter Robert McFarlane



Bücher zum Thema Iran-Contra-Affäre

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Iran-Contra-Aff%E4re.html">Iran-Contra-Affäre </a>