Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSamstag, 17. August 2019 

Iraner


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Die Iraner sind eine Völkergruppe der indoeuropäischen Völkerfamilie. Dabei sollte man zwischen dem des Staates Iran und dem ethnischen Iraner unterscheiden.

Das Wort Iraner bedeutet Arier womit das alt iranisches Wort Arya was "edel" bedeutet gemeint ist. Nach anderen Theorie bezeichnet Ari ursprünglich "die mit dem Pflug" was dass Arier eine Bezeichnung für Ackerbau betreibende ist. Es gibt verschiedene Formen dieses Wortes: Irani Ironi Erani". Dabei wird die Bezeichnung Ayrani von den Ostiranern Irani von den Südiranern Ironi von den Nordiranern und Erani von den Westiranern benutzt.

Inhaltsverzeichnis

Stämme und Völker

Es gibt verschiedene iranische Stämme und Hier eine Liste heutiger iranischer Völker: Armenier Belutschen Gilaner Kurden ( Sorani Kurmandschi Luren) Masandaraner Pashtunen Perser Osseten Tadschiken Tatis Zaza

  

Untergegangene bzw. nicht mehr existente Völkerstämme Iranier sind: Kimmerier Skythen (incl. Saken ) Sarmaten (incl. Massageten Iazygen Roxolanen Aorsen Siraken Alanen ) Parther Sassaniden(heutige Zaza´s)

Sprache

Einleitung

Man kann die iranische Sprache in große Gruppen unterteilen. Ostiranisch und Westiranisch . Wobei jeder dieser Gruppen wiederum eine und Südgruppe hat. Die verbreitetsten iranischen Sprachen Rangfolge sind: Neupersisch Neumedisch Neuavestisch Neuparthisch und Neusarmatisch . Neupersisch beinhaltet die Sprachen Farsi (eine arabisierte Form) Tadschikisch. Neumedisch beinhaltet Sprachen Kurmandschi Sorani Belutschisch Tatisch Lurisch Larisch. Neuavestisch beinhaltet Neuparthisch beinhaltet die Mazandaranisch/Gilanisch und [ Zazaki ]. Neusarmatisch beinhaltet Ossetisch.

Neupersisch

Neupersisch oder auch Persisch genannt gehört den verbreitesten iranischen Sprachen. Die heute im Afghanistan und Tadschikistan lebenden Perser Loren Tadschiken das Neupersische. Jedoch ist der Unterschied zwischen und Tadschikisch enorm. Dies liegt an der Arabisierung des Farsi.

Neumedisch

Neumedisch was auch Kurdisch Lurisch und Beltuschisch genannt wird gehört zu der ältesten iranischen Sprachen. Es zählt zu Nordwest iranischen Sprachen. Es ist wird im im Irak in der Türkei in Syrien Armenien in Pakistan und in Afghanistan gesprochen. unterscheidet man 3 große Dialekte. Das Belutschische Kurmanji und das Sorani. Es gibt auch weitere Dialekte wie das Gorani. Insgesamt gesehen es sehr viele Dialekte des Neumedischen. Neumedisch eine offizielle Sprache im Irak .

Neuavestisch

Neuparthisch

Neusarmatisch

Weitgehend ausgestorben ist die Gruppe der Nordiranischen Sprachen .

Zur großen Gruppe der Nordiraner gehörten die historischen Völker der Kimmerier Skythen Sarmaten .

Die heute noch im Nord kaukasus lebenden Osseten sind sprachlich kulturell und ethnisch die der sarmatischen Alanen und das einzige Überbleibsel der einst zahlreichen Nordiraner. Sie sprechen das Neusarmatische .

Altpersisch

Das Altpersische ist eine Südwest Iranische und somit Vorläufer des heutigen Neutpersischen und Mittelpersischen.

Beispieltext

Altpersisch: adam Kúruš xšáyaþiya Haxámanišya Deutsch: bin Korush König der Achämeniden



Bücher zum Thema Iraner

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Iraner.html">Iraner </a>