Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDienstag, 18. Juni 2019 

Ishitsuki (Bonsai)


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
"Felsform" japanische Stilart der Bonsai

Man unterscheidet zwei Grundformen:

  • Baum auf den Fels gepflanzt

Bei dieser Form wächst der Baum einem Felsen der wiederum meist auf einem Tablett aufgestellt wird. Die Pflanze hat nur Erde in einer Felsspalte oder Mulde zur Eine spezielle kompakte klebrige Erdmischung ist vonnöten sie nicht fortgeschwemmt wird.

  • Baum über den Fels gepflanzt

Die Wuzeln umklammern den Fels und in einem mit Erde gefüllten Pflanzgefäß. Man diese Form indem man die Wurzeln des Erde befreiten Baumes mittels Draht an dem fixiert und dann bis zum Wurzelansatz in tiefen Pflanzkiste oder einem Plastiksack einsetzt. Sukzessive die Erde von der Oberfläche entfernt. Sobald gewünschte Ergebnis erreicht ist kann der Baum Felsen in eine Bonsaischale umgepflanzt werden.

Wie man der Geschichte der Bonsai der Penjing entnehmen kann gehen die ersten auf nachgestaltete Miniaturlandschaften zurück. In der Tsing-Dynastie der Begriff "punching" geprägt übersetzt etwa "Landschaft Pflanzen". Einige Abbildungen weisen darauf hin daß in der Tang und in der Sung -Dynastie die Bäume mitunter in diesen Gestaltungen und damit die Vorläufer unserer heutigen Bonsai

Literatur:

"Einheit von Felsen und Pflanze" in: [1] Nr.16



Bücher zum Thema Ishitsuki (Bonsai)

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Ishitsuki_%28Bonsai%29.html">Ishitsuki (Bonsai) </a>