Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDonnerstag, 27. Juni 2019 

Isjaslaw I. (Russland)


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Isjaslaw I. Jaroslawitsch aus dem Geschlecht der Rurikiden (* 1024 ;† 1078) Großfürst von Kiew ( 1054 - 1073 und 1077 - 1078 ) Sohn Jaroslaws I. .

Isjaslaw erhielt beim Tod seines Vaters ältester Sohn entsprechend dem Senioratsprinzip das wichtigste Teilfürstentum der Kiewer Rus : die Hauptstadt Kiew und die Handelsstadt Nowgorod .

Zunächst hatte Isjaslaw anscheinend einvernehmlich zusammen seinen Brüdern Swjatoslaw und Wsewolod regiert denen dem Vatererbe kleinere Fürstentümer der Rus zugefallen Gemeinsam erwehrten sie sich Wseslaws von Polozk eines entfernter verwandten Rurikiden der mehrfach Nowgorod unter seine Kontrolle zu bringen. 1068 wurden die drei Brüder an der von den Polowzern vernichtend geschlagen. Im gleichen Jahr rief Kiewer Bevölkerung nach dem Vorbild Nowgorods eine ( Wetsche ) ein die Wseslaw von Polozk zum Großfürsten erhob. Isjaslaw floh nach Polen wo Boleslaw II. ein Neffe seiner Gemahlin Gertrud herrschte. zogen sie 1069 in die Rus worauf Wseslaw schon Beginn der Kämpfe floh. In Kiew ließ zahlreiche Mitglieder des Patriziats hinrichten oder blenden.

1073 vertrieben die Kiewer diesmal mit Unterstützung Swjatoslaw und Wsewolod ihren Großfürsten erneut. Wieder er zu Boleslaw II. dann zu Kaiser Heinrich IV. . Sein Sohn Jaropolk verhandelte gleichzeitig mit Papst Gregor VII. übergab ihm Kiew und erhielt es apostolisches Lehen zurück. Der Papst beauftragte wiederum II. das nun kirchliche Land für Isjaslaw zu erobern. Boleslaw hatte sich aber bereits Isjaslaws Brüdern verbündet und zögerte damit den des Papstes auszuführen. Erst als ein päpstlicher die Erhebung Boleslaws vom Fürsten zum König Polens veranlasst hatte brach er zu Feldzug nach Kiew auf. Swjatoslaw war inzwischen Wsewolod zog dem Heer entgegen und erreichte Verhandlungslösung die Isjaslaw die Rückkehr auf den ermöglichte. Durch seinen Tod 1078 scheiterten auch Gregors Pläne Kiew für die römische Kirche zu gewinnen.

Vorgänger:
Jaroslaw der Weise
Herrscher der Kiewer Rus Nachfolger:
Wsewolod I.



Bücher zum Thema Isjaslaw I. (Russland)

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Isjaslaw_I._%28Russland%29.html">Isjaslaw I. (Russland) </a>