Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMittwoch, 19. Juni 2019 

Isle of Lewis


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.

Die Isle of Lewis ( gälisch : Eilean Leodhas ) ist die nördlichste und größte Insel Äußeren Hebriden . Die meisten Einwohner leben in der Stadt Stornoway (gälisch: Steornabhagh ) die gleichzeitig die Hauptstadt der ganzen ist. Ansonsten sind überwiegend die Küstenbereiche mit Orten oder Häuseransammlungen besiedelt.

Der Nordteil von Lewis ist geprägt weiten flachen Torfmoorlandschaften mit dem Ben Bravas m) als höchster Erbebung und dem Butt Lewis als nördlichstem Punkt der gesamten Inselgruppe. Südteil hingegen ist gebirgig mit Erhebungen über m und geht in die Nachbarinsel Harris (gälisch: Eilean na Hearadh ) über (d.h. es handelt sich eigentlich eine Insel die wegen der trennenden unwegsamen von den Bewohnern als zwei Inseln betrachtet Die Küste besteht überwiegend aus steilen Klippen Buchten und an der Nordostseite findet man auch saubere Strände mit sehr feinem Sand. südlichen Teil auch fjordartige Meeresarme. In einer Bucht an der Nordwestküste ist die ebenfalls Insel Great Bernera über eine Autobrücke mit verbunden.

Die Bevölkerung ist überwiegend protestantisch und heute überwiegend von der Landwirtschaft (vor allem extensive Schafzucht aktuell wieder und mehr Rinderzucht) und dem Tourismus . Die Fischerei - Stornoway war ein Fischereihafen - spielt immer noch eine Rolle aber an Bedeutung. Zunehmend trägt jedoch die und Krabbenzucht zur Wirtschaftsleistung bei. Neben englisch sprechen viele Einwohner immer noch/wieder gälisch.

Kulturell bietet Lewis einige Höhepunkte die lange Besiedlungsgeschichte der Inselgruppe zeigen:

  • Die Standing Stones of Callanish sind eine über 5000 Jahre alte der Megalithkultur . Mit über 20 heute bekannten Steinformationen Callanish die grösste Megalithanlage auf den britischen
  • Der Carloway Broich ( Broch dun Carloway ) ist eine relativ gut erhaltene Ruine Broch aus der Piktenzeit etwa 2000 Jahre alt.
  • Das Blackhouse Museum bei Arnol (bis bewohnt!) zeigt wie die meisten Einwohner während letzten Jahrhunderte auf der Inselgruppe lebten bzw. mussten.

Lewis kann erreicht werden mit Autofähren dem Flugzeug:

  • Stornoway verfügt über einen Flughafen der angebunden ist.
  • vom schottischen Festland gibt es tägliche von Ullapool aus
  • weitere Fähren verbinden Lewis mit den Inseln und ermöglichen so eine indirekte Anreise mit der Bahn nach Kyle of Lochalsh über Skye nach Uig dort auf die Fähre Tarbert auf Harris. Von dort aus gibt Buslinien nach Lewis.)

Achtung : Die nördlichen Inseln sind stark protestantisch Sonntags haben nicht nur Geschäfte Restaurants und geschlossen es fahren auch keine Busse und Fähren.

Für Inselerkundungen auf eigene Faust wird Landkarte mit den gälischen Ortsbezeichnungen empfohlen die z.B. in der Tourist Information in Stornoway kann.



Bücher zum Thema Isle of Lewis

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Isle_of_Lewis.html">Isle of Lewis </a>