Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDienstag, 18. Juni 2019 

Isomatte


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Eine Isomatte ist eine Unterlage zum Schlafen die Wärmeisolation und teilweise auch dem Liegekomfort durch dient. Es gibt einfache Ausführungen aus Schaumstoff dessen Poren an der Oberfläche versiegelt damit sich das Material nicht mit Wasser kann.

Komfortablere "selbstaufblasende" Ausführungen werden wie eine Luftmatratze mit Luft befüllt. Im Gegensatz zu Luftmatratzen sind sie jedoch dünner und enthalten Innern statt eines einfachen Leerraums eine Schaumstoffstruktur durch Unterbindung der Konvektion die Wärmeisolation verbessert auch noch bei Druckverlust eine gewisse Wärmeisolation

Moderne Ausführungen der "selbstaufblasenden" Isomatte haben d. R. an der Unterseite ein glattes Gewebe während die Oberseite mit einer rutschhemmenden versehen ist die ein Verrutschen des Schläfers geneigtem Untergrund verhindern soll.



Bücher zum Thema Isomatte

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Isomatte.html">Isomatte </a>