Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMittwoch, 26. Juni 2019 

Isopren


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Isopren ist der Trivialname für die chemische Verbindung 2-Methyl-1 3-butadien es ist ein Derivat von Butadien mit der Summenformel: C 5 H 8 .
Die Verbindung verfügt also über 5

Vom Isopren lassen sich viele Naturstoffe die zu den isoprenoiden Naturstoffen zusammengefasst werden. Beispiel hierfür sind die Steroide .

Die meisten der isoprenoiden Naturstoffe sind Polymerisationsprodukte von Isopren; entsprechend besitzen sie ein Vielfaches der C-Atome von Isopren. (etwa 10 15 C-Atome 20 C-Atome etc). Dieser Sachverhalt auch als Isopren-Regel bekannt.

Isoprenkörper
Isopreneinheiten
C n
Terpene
2
10
Sesquiterpene
3
15
Diterpene
4
20
Carotinoide
8
40
Naturkautschuk
sehr groß
(C 5 H 8 ) x




Bücher zum Thema Isopren

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Isopren.html">Isopren </a>