Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDienstag, 25. Juni 2019 

Propan-2-ol



Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.

Strukturformel
<math>CH_3-CH(OH)-CH_3</math>
Allgemeines
Name Isopropanol
Summenformel <math>C_3 H_8 O </math>
Andere Namen xx - REDIRECTS VERWENDEN
Kurzbeschreibung i-Propanol 2-Propanol
CAS-Nummer 67-63-0
Sicherheitshinweise
R- und S-Sätze Mit Absatz zwischen R und S
Handhabung Schutzmaßnahmen: Handschuhe Atemschutz o.ä.
Lagerung Temperaturbereich Belüftet trocken o.ä.
MAK Maximale Arbeitsplatzkonzentration ml/m 3
LD 50 (Ratte) x mg/kg
LD 50 (Kaninchen) x mg/kg
Flammpunkt 12 °C
Physikalische Eigenschaften
Aggregatzustand flüssig
Farbe farblos
Dichte 0.785 g/cm³
Molmasse 60.0956 g/ mol
Schmelzpunkt -88.5 °C
Siedepunkt 82.4 °C
Dampfdruck x hPa (x °C)

Weitere Eigenschaften
Löslichkeit x g/l (angeben welches LM!) (bei xx
Gut löslich in Wasser
Schlecht löslich in Lösungsmittel
Unlöslich in Lösungsmittel
Kristall
Kristallstruktur Gittertyp angeben
Thermodynamik
Δ f H 0 g in kJ / mol
Δ f H 0 l in kJ / mol
Δ f H 0 s in kJ / mol
S 0 g 1 bar in J/mol·K
S 0 l 1 bar in J/mol·K
S 0 s in J/mol·K
Analytik
Klassische Verfahren Kurzbeschreibung Nachweisreaktionen (auch der einzelnen Ionen!)
SI -Einheiten wurden wo möglich verwendet. Wenn nicht vermerkt wurden Normbedingungen benutzt.

Propan-2-ol auch als Isopropanol bekannt ist der kleinste sekundäre Alkohol. hat einen leicht süßlichen angenehmen Geruch und u.a. zur Desinfektion oder auch als Frostschutz das Scheibenwischwasser im Auto verwendet. Propan-2-ol hat eine Schaum zerstörende Wirkung.



Bücher zum Thema Propan-2-ol

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Isopropanol.html">Propan-2-ol </a>