Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSonntag, 18. August 2019 

Ivar Giaever


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Ivar Giaever (* 5. April 1929 in Bergen / Norwegen ) ist ein amerikanischer Physiker .

Giaever absolvierte von 1948 bis 1952 Ingenieursstudium am Norwegischen Institut für Technologie in Trondheim . 1954 wanderte er nach Kanada aus wo er in einem Architekturbüro danach als Ingenieur bei General Electrics arbeitete. 1956 siedelte er in die USA über wo er in Troy ( New York ) studierte und promovierte. Von 1958 bis arbeitete Giaever auf dem Gebiet der Supraleitung (verlustfreie Leitung des elektrischen Stroms) und Tunneleffekts . Während eines Forschungsaufenthalts in England beschäftigte er sich mit biophysikalischen Problemen und entwickelte eine Methode zum von Immunreaktionen.

Giaever erhielt 1973 zusammen mit Leo Esaki den Physik - Nobelpreis für ihre experimentellen Entdeckungen betreffend das in Halb - bzw. Supraleitern . Im gleichen Jahr erhielt auch Brian Davon Josephson für seine theoretische Vorhersage von Eigenschaften einer Supraströmung durch eine Tunnel-Barriere insbesondere jene die allgemein als Josephson-Effekt bekannt sind den Nobelpreis für Physik. 1970 arbeitet Giaever als Biologe .

Die Natur ist für den Menschen wie Kühlschrank für einen Hund: Er weiß dass drin ist aber er wird nie verstehen der Kühlschrank funktioniert (Ivar Giaever)



Bücher zum Thema Ivar Giaever

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Ivar_Giaever.html">Ivar Giaever </a>