Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenFreitag, 22. September 2017 

Iwan Pawlow


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Iwan Petrowitsch Pawlow (auch Ivan Pavlov) (* 14. September 1849 in Rjasan bei Moskau ; † 27. Februar 1936 in St. Petersburg damals Leningrad) war ein russischer Mediziner . Er erhielt 1904 den Nobelpreis für Medizin für seine Arbeiten über die Verdauungsdrüsen.

Er hat aber auch die Grundlagen die Verhaltensforschung erarbeitet und legte den Grundstein für alle neueren Lerntheorien .

Er war der Überzeugung dass Verhalten auf Reflexen beruhen kann und entdeckte das Prinzip Konditionierung . Dabei unterscheidet er zwischen unkonditionierten auch genannten und konditionierten Reflexen die im Laufe Zeit erworben werden.

Am Bekanntesten dürfte der Pawlowsche Hund und dessen Versuchsaufbau sein. In diesem stellte Pawlow fest dass die Speichelsekretion eines Hundes nicht erst mit dem beginnt sondern bereits beim Anblick der Nahrung. ein anderer Reiz zum Beispiel ein Klingelton die Sekretion von Speichel und anderen Verdauungssäften wenn er regelmäßig der Fütterung vorausgeht. Pawlow das Geschehen durch das mehrmalige Zusammentreffen des und dem anschließenden Fressvorgang. Irgendwann reicht dann der Reiz aus um die Speichelsekretion auszulösen. bezeichnet dies als konditionierten Reflex.



Bücher zum Thema Iwan Pawlow

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Iwan_Pawlow.html">Iwan Pawlow </a>