Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSonntag, 22. September 2019 

Jökulsárgljúfur-Nationalpark


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Der Jökulsárgljúfur-Nationalpark liegt im Norden Islands am Ufer des Flusses Jökulsá á Fjöllum . Er befindet sich etwas nördlich des Wasserfalls Dettifoss .

Der Nationalpark fasziniert durch eine sehr chaotische Schlucht vulkanischen bunten Bergen. Es hat sich hier in grauer Vorzeit (vor ca. 8000 Jahren) ausgefallene Katastrophe ereignet: Direkt unter dem immer Wasser führenden Fluss brach ein Vulkan aus. Zusammentreffen von Feuer Gasen und Wasser führte ungeheuren Explosionen die die Berge der Umgebung regelrecht zerrissen haben. Die Gegend wird als Hljóðarklettar (=Echofelsen) bezeichnet.

Andererseits findet man aber auch die schönen Lavarosetten (Photo) [1] oder witzige Formen die dann die Namen Karl og Kerling (Mann und Frau) tragen oder Kirkjan (zum Heiraten aber ungeeignet als Kirche: es allenthalben). (Photo) [2]

Der schönste Berg im weiten Umkreis der Rauðholar . Der Name (roter Hügel) sagt es Sein Gestein enthält viel Eisen und leuchtet rot.

Auch die hufeisenförmige Schlucht Ásbyrgi am nördlichen Ausgang des Nationalparks ist

Siehe auch: Liste der Nationalparks in Island

Weblinks



Bücher zum Thema Jökulsárgljúfur-Nationalpark

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/J%F6kuls%E1rglj%FAfur-Nationalpark.html">Jökulsárgljúfur-Nationalpark </a>