Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMontag, 23. September 2019 

Java 2 Platform Enterprise Edition


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Java 2 Platform Enterprise Edition abgekürzt J2EE ist die Spezifikation eines Standards für ganze Palette an Softwarekomponenten die primär in Programmiersprache Java erstellt werden. Die Spezifikation dient dazu allgemein akzeptierten Rahmen zur Verfügung zu haben mit modularen Komponenten verteilte mehrschichtige Anwendungen zu entwickeln. Klar definierte Schnittstellen den Komponenten und Schichten sollen dafür sorgen Softwarekomponenten unterschiedlicher Hersteller interoperabel sind wenn sie an die Spezifikation halten.

J2EE setzt auf bereits etablierte Standards z.B. JDBC oder CORBA auf und ermöglicht dem Entwickler den auf weitere Funktionalitäten wie z.B. Enterprise Java Beans Java Servlets JSP und XML .

J2EE ermöglicht die Erstellung von skalierbaren und plattformunabhängigen Anwendungen mit der Möglichkeit auch auf (Alt-) Systeme zuzugreifen.

Inhaltsverzeichnis

Wichtige APIs


Die J2EE APIs beinhalten verschiedene Technologien die Funktionalität des Basis-J2SE-APIs erweitern. Alle APIs aktuellen Version sind im folgenden aufgelistet:

Java Naming and Directory Interface

sorgt für eine gemeinsame Schnittstelle mit alle Java Klassen auf Namens- und Verzeichnisdienste können.

Enterprise Java Beans (EJBs)

beinhalten die Geschäftslogik einer Enterprise Anwendung gestatten Zugriff auf persistente Daten. Die Beans in einem EJB-Container ab. Es gibt drei Typen. Session-Beans sowohl statusbehaftet als auch ohne Status welche die Geschäftslogik implementieren und meistens Client zugreifbar sind. Message-Driven-Beans welche auf JMS warten und Entity-Beans welche Persistente Daten darstellen.

Java Servlet API

gestattet die Entwicklung von Klassen die einem Web-Container ablaufen können um im Normalfall von Browsern beantworten.

Java Server Pages ( JSP )

erlaubt dem Entwickler Java Code in HTML Seite einzubinden. Diese wird transparent vom in ein Servlet umgewandelt.

Java Message Service ( JMS )

ist eine API für die asynchrone

Java Database Connectivity ( JDBC )

lässt die Anwendung auf eine relationale Datenbank mittels SQL zugreifen.

Java Transaction API (JTA)

erlaubt der Anwendung die Steuerung der

Java Authentication and Authorization Service

gestattet ein standarisertes Verfahren zur Anmeldung Berechtigungsprüfung einer Anwendung.

JavaMail

erlaubt den Zugriff auf Mail Server z.B. SMTP oder POP3 .

Java API for XML Processing

hilft dem Entwickler bei der Bearbeitung XML Dokumenten.

Java Connector Architecture

dient dazu andere Systeme transparent zu

Java Beans Activation Framework

bietet die Möglichkeit verschiedene Daten anhand MIME -Headers zu erkennen.

Wichtige Implementierungen

Weblinks



Bücher zum Thema Java 2 Platform Enterprise Edition

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/J2EE.html">Java 2 Platform Enterprise Edition </a>