Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDienstag, 17. September 2019 

Jakob (Patriarch)


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Der Erzvater Jakob ist eine zentrale des jüdischen Glaubens . Seine Geschichte wird in der Genesis dem ersten Buch des Alten Testaments erzählt. Er lebte nach biblischem Bericht im 18. Jahrhundert vor unserer Zeitrechnung. Zusammen mit Abraham und seinem Vater Isaak wird er zu den Erzvätern gezählt.

Jakob in Tanach und Bibel

Jakob wurde als zweiter Sohn seiner Isaak und Rebekka geboren sein Zwillingsbruder Esau wurde kurz vor ihm geboren. Als eines Tages hungrig vom Feld kam verkaufte sein Erstgeburtsrecht an Jakob für ein Linsengericht. Als alt wurde erschlich sich Jakob mit Hilfe Mutter den Erstgeburtssegen von Isaak. Aus Angst Esaus Zorn schickte Rebekka Jakob nach Haran ihren Verwandten. Dort diente er Laban jeweils Jahre für dessen Tochter Lea und Rachel und heiratete sie. Jakob macht sich seiner Familie wieder auf den Rückweg nach in der Nacht bevor sie auf Esau greift am Fluss Jabbok ein Mann Jakob und ringt mit ihm die ganze Nacht. die Morgendämmerung heraufzieht lässt Jakob ihn nur einen Segen ziehen. Er erhält von ihm Namen Israel - Gottesstreiter - denn er habe Gott und Menschen gerungen und gesiegt.

Jakob versöhnt sich mit Esau. Aus Söhnen gehen die zwölf Stämme Israels hervor Jakob stirbt schließlich in Ägypten wohin sein Sohn Joseph ihn und übrigen Söhne geholt hatte nachdem in Israel Hungersnot ausgebrochen war.

Jakob im Islam

Jakob gilt als einer der Propheten des Islam er wird im Koran als Jaqub erwähnt.

Siehe auch



Bücher zum Thema Jakob (Patriarch)

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Jakob_(Patriarch).html">Jakob (Patriarch) </a>