Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSamstag, 17. August 2019 

James Blish


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
James Benjamin Blish (* 23. Mai 1921 in East Orange/ New Jersey ; † 29. Juli 1975 in Henley-on-Thames ) war ein US-amerikanischer Science-Fiction-Schriftsteller .

Blish studierte Mikrobiologie an der Universität Columbia .

Er gehörte in New York der Fangruppe The Futurians an zu der u. a. auch Isaac Asimov Frederik Pohl Damon Knight und mehrere SF-Autoren gehörten.

Seine erste Kurzgeschichte veröffentlichte Blish 1940 Emergency Refueling ) der Durchbruch kam jedoch erst in 1950er Jahren mit seinen herausragenden Kurzgeschichten darunter Beep (1954) und A Work of Art (1956). Durch die Romanserien Oakie und Pantropy wurde er zu einem der führenden der 1950er . Er schrieb jedoch auch actionorientierte Romane B. Jack of Eagles (1952) und The Warriors of Day (1953).

Sein Roman A Case of Conscience von 1958 wurde im folgenden Jahr dem Hugo Award ausgezeichnet. Seine späteren Werke waren jedoch auch wegen der okkulten Themen keine großen mehr. In den 1970er Jahren schrieb Blish eher zweitklassige Unterhaltungsliteratur auch Titel für die Star Trek -Buchreihe die in dieser Zeit noch von Qualität war.

Unter dem Pseudonym William Atheling jr. war Blish auch als fähiger Kritiker SF bekannt.



Bücher zum Thema James Blish

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/James_Blish.html">James Blish </a>