Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSonntag, 18. Februar 2018 

Jan Lukasiewicz


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.

Jan Łukasiewicz (* 21. Dezember 1878 ; † 13. Februar 1956 ) war polnischer Philosoph Mathematiker und Logiker .

Er war von 1915-1939 Professor an Universitäten von Lwow und Warschau und Mitbegründer Lwow-Warschau-Schule der mathematischen Logik und Grundlagenforschung und auch dem Krakower Kreis an. In der der Besetzung Polens durch die Nazis arbeitete an der Warschauer Untergrunduniversität. 1949 ging er Dublin (Irland).

1920 führte er die so genannte Umgekehrte Polnische Notation ein.

Jan Lukasiewicz schuf die dreiwertige Logik erste nicht-klassische logische Kalkül. Aufbauend auf seine über dreiwertige Logik wurden nicht-klassische Logiken wie Logik probabilistische Logik oder auch Fuzzy Logik

In seinen mehrwertigen Logiken verwendete er die heute als Łukasiewicz-Tarski-Negation und als Łukasiewicz-Tarski-Implikation werden.

Weblinks

http://www.philosophenlexikon.de/lukasiew.htm



Bücher zum Thema Jan Lukasiewicz

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Jan_Lukasiewicz.html">Jan Lukasiewicz </a>