Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMittwoch, 17. Juli 2019 

Japanologie


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Die Japanologie (auch Japanstudien) beschäftigt sich mit der der Kultur und Sprache Japans . Gegenstand der Japanologie sind Kultur und Japans in Vergangenheit und Gegenwart. Ziel des ist ein ganzheitliches Verständnis der japanischen Kultur Gesellschaft. Kennzeichnend ist eine Zweiteilung in die und westliche Japanologie. Westliche Japanologien unter deren die englischsprachigen Japanese Studies den größten Teil betrachten ihren Gegenstand analytisch mit Methoden des Wissenschaftsverständnis während die japanische zu einem Großteil der Tradition der Nationalen Schule des 18. ( nihon gaku (日本学) kokugaku (国学) Motoori Norinaga (本居宣長 1730-1801)) steht. Seit Ende des Weltkriegs ist Japan z.B. durch die Tokkōtai  特攻隊 stärker ins Blickfeld des Westens gerückt. die Lehrstuhlinhaber der jeweiligen Institute unter 'Japanologie' bestimmt den Forschungsschwerpunkt und damit die Studienordnungen: der Streit um die verschiedenen Ansätze in Japanologie betrifft die Studierenden ganz konkret. Schwerpunkte zum Beispiel klassische Literatur Ethnologie Religionswissenschaften oder Gesellschaftswissenschaften sein. Das Fach war früher eher ausgerichtet. Erst ab Ende der sechziger Jahre sich die Japanologie sozialwissenschaftlichen Fragestellungen. Etwa 40 und Professoren unterrichten an 18 Universitäten in das Fach Japanologie. Die Regelstudienzeit liegt bei neun Semestern das heißt nicht dass das Studium in diesem Zeitraum abgeschlossen wird so beträgt die mittlere Studiendauer der Universität Bonn 12 Semester und in 15 Semester. In Deutschland studieren gegenwärtig etwa Personen das Fach Japanologie. Etwa 600 nehmen Studium jährlich auf und um die 90 (Frauenanteil etwa 75 Prozent) schließen das Studium dem Magister - oder Doktortitel ab. Die Absolvent/innen sind allerdings noch nicht für einen Beruf qualifiziert die Dometscher- oder Übersetzerausbildung geschieht in eigenen und für den Einsatz in der Wirtschaft Japanologen eigentlich auch nicht unbedingt geeignet es denn sie haben sich während des Studiums Praktika oder durch die Wahl des geeigneten weiter qualifiziert. Die Berufsaussichten wären besser wenn Betriebe nicht lieber Betriebswirte mit Japanischkenntnissen einstellen Aus diesem Grund bieten sich auch kombinierte an bei denen Japanisch in das Studium vorne herein integriert ist.

Inhaltsverzeichnis

Geschichte der deutschsprachigen Japanologie

Hervorgegangen aus der Orientalistik etablierte sich die deutschsprachige Japanologie als wissenschaftliche Disziplin Ende des 19./Anfang des 20. zuerst in Hamburg (Karl Florenz) Wien (August und Berlin ( Seminar für Orientalische Sprachen ). Den ersten Lehrstuhl für Japanologie besetzte Florenz 1914 an der Universität Hamburg. Einer Begründer der Japanologie ist Ende des 17. der deutsche Forschungsreisende Engelbert Kämpfer . In der Tradition ihrer Begründer war Japanologie bis in die Mitte des 20. vorwiegend philologisch und historisch ausgerichtet. Mit ihrer an deutschsprachigen Universitäten erweiterten sich auch die

Japanologie bzw. Studiengänge mit Japan-Bezug im Raum:

Folgende Einrichtungen sind als Zentren mit Schwerpunkten zu nennen:

Bedeutende Japanologen im deutschsprachigen Raum

  • Prof. Dr. Peter Ackermann Universität Erlangen-Nürnberg:
  • Prof. Dr. Klaus Antoni Universität Tübingen : Religion and National Identity in the Context. Lit Verlag 2002; ISBN 3825860434 ; Der himmlische Herrscher. Essays zur Stellung Tenno im modernen Japan. 1991; ISBN 389129283X
  • Prof. Dr. Franziska Ehmcke Universität Köln: Gelebte Zeitgeschichte. Alltag von in Japan 1923-1947. Iudicium 2000; ISBN: 3891296398; Helden Mönchen und schönen Frauen. Böhlau 2000; 3412044970; Der japanische Tee-Weg. Bewußtseinsschulung und Gesamtkunstwerk. 1991; ISBN: 3770122909
  • Prof. Dr. Gesine Foljanty-Jost Universität Halle: Schule Schüler und Gewalt. 2000; ISBN: 3891296401; Schulbuchgestaltung als Systemstabilisierung in 1979; ISBN: 388339045; Gewalt unter Jugendlichen in und Japan: Ursachen und Bekämpfung. Nomos Verlagsgesellschaft; 3789047805]
  • Prof. Dr. Irmela Hijiya-Kirschnereit Tôkyô: Das Ende der Exotik. Suhrkamp ISBN: 3518114662; Japan. Insel 2000; ISBN: 3458170111; Gegenwartsliteratur. Edition Text und Kritik 2000; ISBN: Forschen und Fördern im Zeichen des Ginkgo. Jahre Deutsches Institut für Japanstudien. Iudicium 1999; 3891295057
  • Dr. Martin Kaneko Kanagawa: Textilarbeiterinnen in Japan. Böhlau 1997; 3205980069
  • Prof. Dr. Dr. h.c. Josef Kreiner Universität Bonn : Japan ist offen. Chancen für deutsche Springer 1998; ISBN: 3540642862; Deutsche Spaziergänge in Iudicium 1996; ISBN: 389129896X; The Impact of Thought on Present-Day Japan. Iudicium 1996; ISBN: Ainu. Jäger Fischer und Sammler in Japans Ein Bestandskatalog. 1987; ISBN: 3923158149
  • Prof. Dr. Sepp Linhart Universität Wien : Ostasien 1600-1900. Promedia 2004; ISBN: 3853712282; und Japan. Die Kulturen Ostasiens. Gondrom-Verlag 1990; 3811207318; Japan : Sprache Kultur Gesellschaft. Literas; 3854290462
  • Prof. Dr. Ernst Lokowandt Tôkyô: Shinto. Iudicium 2001; ISBN: 3891297270; und Peripherie in Japan : Referate des Japanologentags der OAG in Tokyo 8./9. März Iudicium 1990; ISBN: 3891292856
  • Prof. Dr. Michiko Mae Universität Düsseldorf: Zwischen Globalisierung und nationaler Verlag für Sozialwissenschaften 2004; ISBN: 3810033049; Körperlichkeit und Sexualität in Japan. LIT; ISBN: 382583977X
  • Prof. Dr. Regine Mathias Universität Bochum: Die Hansestädte und Japan : Ausgewählte Dokumente. Marburger Japan-Reihe; ISBN: 3927607061; Frauengeschichte(n). Marburger Japan-Reihe; ISBN: 3927607134
  • Prof. Dr. Heinrich Menkhaus Universität Marburg : Das Japanische im japanischen Recht. Iudicium ISBN: 3891294859
  • Prof. Dr. Werner Pascha Gesamthochschule Duisburg: Die japanische Wirtschaft; Bibliographisches 1994; ISBN: 3411104015; Die Internationalisierung Japans im zwischen ökonomischer und sozialer Dynamik. Evangelische Akademie ISBN: 3817257929
  • Prof. Dr. Erich Pauer Universität Marburg : Aso : Vergangenheit und Gegenwart eines Raumes in Südjapan. Universität Wien; ISBN: 3900362181; Deutschland-Japan von 1850 bis zur Gegenwart. Iudicium ISBN: 3891294824
  • Prof. Dr. Peter Pörtner Ludwig-Maximilians-Universität München: Japan. Dumont Reiseverlag 2002; ISBN: Aber die Mandarinen müssen heute abend noch werden. Konkursbuchverlag 2003; ISBN: 3887694147; Japan Bd.1 Lesebuch. Konkursbuchverlag 1992; ISBN: 3887692160; Japan Bd.2 II. Konkursbuchverlag 1992; ISBN: 388769046X
  • Prof. Dr. Manfred Pohl Universität Hamburg : Japan. C.H. Beck 2002; ISBN: 3406481043; Japans. C.H. Beck 2002; ISBN: 3406479901; Kleines C.H.Beck 1996; ISBN: 3406398618
  • Prof. Dr. Jens Rickmeyer Universität Bochum: Japanische Morphosyntax. Groos 1995; 3872767186; Klassischjapanische Lektüre Genji no Monogatari Kiritsubo: 1 bis 30. H. Buske 1998; ISBN:
  • Dr. Dr. Wilhelm Röhl Universität Hamburg : Außergerichtliche Streitbeilegung. Effektive Konfliktlösung im Zivil- und Strafrecht ? Symposium der DJJV und DAJV 31. Januar - 1. ... 992 Köln. Veröffentlichung der DJJV Band 3. Japanische 1994; ISBN: 3929124025; Fremde Einflüsse im modernen Recht. Metzner 1959; ISBN: B0000BMWNF
  • Prof. Dr. Wolfgang Schamoni Universität Heidelberg : Im Umbau. Insel 1994; ISBN: 3458166270; Tokoku. Steiner 1998; ISBN: 3515034692; Trauriges Spielzeug. 1994; ISBN: 3458166041
  • Prof. h.c. Dr. Matthias K. Scheer Universität Hamburg : Produkthaftung in Deutschland und Japan. Symposium DJJV 15.- 16. Oktober 1996 in Stuttgart. der DJJV Band 9. Japanische Juristenvereinigung 1998; 3929124084
  • Prof. Dr. Dr. h.c. Roland Schneider Universität Hamburg : Grundwortschatz Japanisch für junge Leute. Buske ISBN: 3875481437;
  • Prof. Dr. Wolfgang Seifert Universität Heidelberg : Japan im Vergleich. Iudicium 2002; ISBN: Gewerkschaften in der japanischen Politik von 1970 1990. Der dritte Partner? Westdeutscher Verlag 1998; 3531131540
  • Prof. Dr. Cornelia Storz Universität Marburg : Klein- und Mittelunternehmen in Japan. Nomos ISBN: 3789069272; Mittelständische Unternehmer in Japan. Nomos; 378904816X
  • Prof. Dr. Klaus Vollmer Ludwig-Maximilians-Universität München: Gedichtwettstreit der Berufe : Eine Bildrolle aus der Sieboldiana-Sammlung der Ruhr-Universität Bochum. Übersetzung und Kommentar. Harrassowitz; ISBN: 3447037253
  • Prof. Dr. Peter Wetzler Ostasieninstitut der Fachhochschule Ludwigshafen : Hirohito and War: Imperial Tradition and Decision Making in Prewar Japan; University of Press 1998; ISBN: 082481925X
  • Prof. Dr. Reinhard Zöllner Universität Erfurt: Einführung in die Geschichte Iudicium 2002; ISBN: 3891297807; Japanische Zeitrechnung. Iudicium ISBN: 3891297831; Japans Karneval der Krise. Iudicium ISBN: 389129784X

Japanologie in Europa

  • Center for Asia Pacific Studies (CPAS Stockholm /Schweden
  • European Institute of Japanese Studies (EIJS) Stockholm /Schweden
  • International Institute for Asian Studies (IIAS) Leiden /Holland
  • Nissan Institute at University of Oxford – England
  • Nordic Institute of Asian Studies (NIAS) Kopenhagen /Dänemark
  • School of Oriental and African Studies the University of London (SOAS) – Japan Research Centre
  • Department of Japanese Studies – Stockholm University Stockholm/Schweden
  • Suntory and Toyota International Centres for and Related Disciplines (STICERD) – at the London School of Economics and Political Science
  • Department of East Asian Studies – of Durham England
  • Institute for Japanese-European Technology Studies (JETS) University of Edinburgh Scotland
  • The Centre for Japanese Studies (CJS) University of Edinburgh Scotland
  • British Association for Japanese Studies (BAJS) University of Essex England
  • Department of East Asian Studies – of Leeds England
  • Japan Special Interest Group (SIG) of Economic and Social Research Council (ESRC) – of Sheffield England
  • School of East Asian Studies (SEAS) University of Sheffield England
  • Scottish Centre for Japanese Studies (SCJS) University of Stirling Scotland
  • Centro de Estudios de Asia Oriental Universität Madrid Spanien

Literaturverweise

Klaus Kracht u. Markus Rüttermann (Hrsg.): Grundriß der Japanologie. (Izumi - Quellen Studien Materialien zur Kultur Japans Band 7) . Wiesbaden: Harrassowitz 2001. Sepp Linhart: Japanologie Zustände – Umstände. Universität Wien 1993; ISBN:

Weblinks

Nichibunken International Research Center for Japanese Studies Japan Japanischunterricht in Deutschland




Bücher zum Thema Japanologie

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Japanologie.html">Japanologie </a>