Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMittwoch, 16. August 2017 

Jeans


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.

Eine Blue Jeans

Jeans sind Hosen die gewöhnlich aus einem robusten blauen Baumwollstoff hergestellt werden.

Geschichte

1853 ließ Levi Strauss die ersten Jeans aus robustem Baumwollstoff Hosen für Goldgräber schneidern. Da der Stoff Genua stammte nannte man die Hosen "Jeans" bedeutet "Genueser".

1870 wurden zum ersten Mal die Ecken Hosentaschen mit Nieten verstärkt. Etwa um diese wurde auch der braune Zeltplanenstoff durch den Baumwollstoff Denim (Serge aus "Nîmes") abgelöst und die mit orangefarbenen Nähten verziert. Patentiert wurde die am 20. Mai 1873 . Um 1920 kam der Begriff Blue Jeans auf. In den 30er Jahren wurde der Hosenträger vom Gürtel

In den Fünfzigern entdeckten die Jugendlichen die Jeans als des Protests gegen Tradition und Autorität. Amerikanische Soldaten brachten sie nach dem Zweiten Weltkrieg nach Europa . Durch Filmstars wie James Dean und Marlon Brando wurde ihr Bekanntheitsgrad weiter gesteigert.

Heute ist es beliebt die Jeans zu bleichen dass sie gebraucht aussehen.

1948 wurde die Jeans erstmals in Europa und zwar von der 1932 gegründeten L. Hermann Kleiderfabrik in Künzelsau . 1953 wurde die erst Jeans für Frauen Europa hergestellt. 1958 firmiert die L. Hermann Kleiderfabrik in Mustang um.

Siehe auch: Liste der Kleidungsstücke

Weblinks



Bücher zum Thema Jeans

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Jeans.html">Jeans </a>