Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDienstag, 20. August 2019 

Jemeljan Iwanowitsch Pugatschow


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Diese Seite befasst sich mit der Person Für die gleichnamige russische Stadt siehe Pugatschow (Stadt)

Jemeljan Iwanowitsch Pugatschow (Емельян Иванович Пугачёв) (* ca. 1742 in Simowejskaja/ Don ; † 10./21. Januar 1775 in Moskau) war ein Don-Kosake und Anführer des Bauernaufstands 1773 - 1775 . Er nahm am siebenjährigen Krieg ( 1756 - 63 ) und am russisch-türkischen Krieg ( 1768 - 74 ) teil.

Pugatschow behauptete im August 1773 er der verstorbene Zar Peter Fjodoriwitsch ( Peter III. ) und habe durch ein Wunder den seiner untreuen Frau (der Deutschen Katharina II. ) überlebt.

Am 17. September des selben Jahres wurde unter seinem ein Manifest veröffentlicht das den Anfang des Bauernaufstandes Der Kern des Aufstands waren altgläubige Kosaken aber ihm schlossen sich baschkirische Truppen sowie weitere Völker der Wolgaregion an. Dazu kamen Arbeiter aus dem und in der letzten Phase auch viele

Die Aufständigen besetzten weite Gebiete zwischen Ural und Wolga und wurden schließlich in Kasan gestoppt.

Pugatschow wurde am 10. (21.) Januar auf dem roten Platz in Moskau hingerichtet. 1918 wurde die russische Stadt im Gebiet Saratow nach ihm in Pugatschow umbenannt.


Anmerkung: Geburts- und Sterbedatum wurden gemäß Julianischen Kalender der bis zur Oktoberrevolution 1917 in Russland galt und (an zweiter nach dem Gregorianischen Kalender der heute gilt angegeben.



Bücher zum Thema Jemeljan Iwanowitsch Pugatschow

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Jemeljan_Iwanowitsch_Pugatschow.html">Jemeljan Iwanowitsch Pugatschow </a>