Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDienstag, 16. Juli 2019 

Joan Crawford


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.

Joan Crawford

Joan Crawford (* 23. März 1905 in San Antonio ; † 10. Mai 1977 in New York City ) gebürtige Lucille Fay LeSueur war eine US-amerikanische Filmschauspielerin .

Leben

Lucilles Eltern trennten sich schon vor Geburt und während ihrer Kindheit und Jugendzeit sie drei verschiedene Väter. 1923 gewann sie einen Sing- und Tanzwettbewerb sie ihre Chance ergriff und als Chorsängerin Chicago Detroit und New York arbeitete. 1925 ging sie nach Hollywood wo sie Künstlerinnen-Namen Joan Crawford annahm.

Ein Star wurde sie mit With Our Dancing Daughters (1928). Während 18 Jahren drehte sie Filme für MGM im Jahr 1943 unterschrieb sie bei Warner Brothers . 1945 gewann sie einen Oscar für Mildred Pierce . Nachdem ihrer Heirat mit dem Direktor Pepsi Cola Company wurde es still um Crawford.

Erst der Film What Ever Happened to Baby Jane verhalf ihr - und Bette Davis - 1962 zu einem Comeback. 1974 zog sie sich endgültig aus dem zurück und widmete sich fortan dem Christentum ihrem Alkoholismus.

Filme

Joan Crawford drehte über 70 Filme zahlreichen anderen Hollywoodstars.

  • Unnamed Film (1923)
  • The Midshipman (1925)
  • Lady of the Night (1925)
  • Old Clothes (1925)
  • The Only Thing (1925)
  • Pretty Ladies (1925) mit Myrna Loy
  • Proud Flesh (1925)
  • Sally Irene and Mary (1925)
  • A Slave of Fashion (1925)
  • The Merry Widow (1925) mit Joi
  • The Circle (1925)
  • Tramp Tramp Tramp (1926)
  • The Boob (1926)
  • Paris (1926)
  • The Understanding Heart (1927)
  • The Unknown (1927)
  • Winners of the Wilderness (1927)
  • Spring Fever (1927) mit Susan Anton Jessica Walter
  • The Taxi Dancer (1927)
  • Twelve Miles Out (1927)
  • Across to Singapore (1928)
  • Dream of Love (1928)
  • Four Walls (1928)
  • The Law of the Range (1928)
  • Rose-Marie (1928)
  • West Point (1928)
  • Our Dancing Daughters (1928)
  • The Duke Steps Out (1929)
  • Untamed (1929) mit Marion Martin
  • Our Modern Maidens (1929)
  • Paid (1930)
  • Montana Moon (1930)
  • Our Blushing Brides (1930)
  • The Slippery Pearls (1931) mit Fay Wray Irene Dunne Loretta Young und [Barbara Stanwyck]]
  • Laughing Sinners (1931)
  • Possessed (1931)
  • This Modern Age (1931)
  • Dance Fools Dance (1931)
  • Screen Snapshots (1932)

  • Rain (1932) mit Melora Walters
  • Letty Lynton (1932)
  • Grand Hotel (1932) mit Greta Garbo
  • Dancing Lady (1933)
  • Today We Live (1933)
  • Chained (1934) mit Jill Kelly
  • Forsaking All Others (1934)
  • Sadie McKee (1934)
  • No More Ladies (1935) mit Joan
  • I Live My Life (1935)
  • The Gorgeous Hussy (1936)
  • Love on the Run (1936)
  • Mannequin (1937) mit Lara Harris und Cattrall
  • The Last of Mrs. Cheyney (1937)
  • The Bride Wore Red (1937)
  • The Shining Hour (1938)
  • The Women (1939) mit Joan Fontaine
  • Susan and God (1940) mit Rita
  • Strange Cargo (1940)
  • When Ladies Meet (1941)
  • A Woman's Face (1941)
  • They All Kissed the Bride (1942)
  • Reunion in France (1942)
  • Above Suspicion (1943)
  • Hollywood Canteen (1944)
  • Mildred Pierce (1945) mit Ann Blyth
  • Humoresque (1946)
  • Daisy Kenyon (1947)
  • Flamingo Road (1949)
  • It's a Great Feeling (1949) mit Doris Day
  • Harriet Craig (1950)
  • The Damned Don't Cry (1950)
  • Goodbye My Fancy (1951)
  • Sudden Fear (1952) mit Gloria Grahame
  • This Woman Is Dangerous (1952) mit Jackson
  • Torch Song (1953)
  • Johnny Guitar (1954)
  • Queen Bee (1955) mit Fay Wray
  • Female on the Beach (1955) mit Sterling
  • Autumn Leaves (1956)
  • The Story of Esther Costello (1957)
  • What Ever Happened to Baby Jane? mit Bette Davis
  • Lykke og krone (1962) mit Sophia Loren Rita Hayworth Zsa Zsa Gabor Jayne Marilyn Monroe Elizabeth Taylor und Brigitte Bardot
  • The Caretakers (1963)
  • Four Days in November (1964)
  • Strait-Jacket (1964)
  • Della (1964)
  • I Saw What You Did (1965)
  • The Karate Killers (1967)
  • Berserk! (1968)
  • Trog (1970)



Bücher zum Thema Joan Crawford

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Joan_Crawford.html">Joan Crawford </a>