Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSonntag, 15. Dezember 2019 

Johann I. (Portugal)


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.

Johann I. (* 11. April 1357 ; † 14. August 1433 ) war der zehnte König von Portugal der erste aus dem Hause Avis . Er regierte von 1385 bis 1433.

König Johann I. von Portugal

Johann I. war Sohn von Peter I. und dessen Geliebten Teresa Lourenço. Vor Thronbesteigung wurde er Johann von Avis genannt.

Da er als nichteheliches Kind keine auf den Thron geltend machen konnte trat in den Zisterzienserorden ein und wird Abt . 1363 wird er Großmeister des Ordens von

1367 verstirbt Peter I. die Nachfolge tritt Sohn Ferdinand I. an. Dieser verstirbt 1383 ohne männlichen Erben. Damit war die männliche Linie des Hauses der Burgunderherrscher in Portugal erloschen. Über seine Erbtochter Beatrix die König Johann I. von Kastilien verheiratet war wäre Portugal im Wegen Erbfolge an die kastilische Krone gefallen.

Nach dem Tode Ferdinand I. übernahm dessen Witwe Leonore Teles de Menezes zusammen mit ihrem Liebhaber kurz die Diese war im Volk auch wegen ihrer Haltung allerdings äußerst unbeliebt. Eine Mehrheit der mißtraute den kastilischen Autonomieversprechen und war gegen Vereinigung des Landes mit Kastilien aus dynastischen

Mit der Revolution von 1383 wird Leonore nach sechs Wochen Herrschaft Johann von Avis stellt sich an die der Aufständischen tötet eigenhändig den Liebhaber der und zwingt diese ins kastilische Exil. Als kastilische Johann darauf mit einer großen Armee Portugal einmaschiert wird Johann von Avis von Cortes der portugiesischen Adelsversammlung zum "Verteidiger des ernannt.

1385 kommt es zur entscheidenden Schlacht von Aljubarrota bei der die Portugiesen unter Führung von Avis und seines Generals des seligen Nuno Álvares Pereira eine zahlenmäßig stärkeren und besser ausgerüsteten Armee gegenüberstanden. Mit Hilfe der verbündeten Engländer gelang es Johann von Avis Kastilien schlagen. Damit waren kastilische Versuche sich Portugal dauerhaft abgewehrt die Unabhängigkeit Portugals gerettet. Die proklamierten Johann von Avis daraufhin zum neuen des Landes.

Johann wurde Stammvater zweier portugiesischer Königsdynastien. war Begründer des Hauses Avis das Portugal 1580 regieren sollte. Auf seinen nichtehelichen Sohn des ersten Herzog von Braganza führt sich Haus Braganza zurück das Portugal von 1640 bis 1853 regieren sollte.

Mit seinem Sohn Heinrich dem Seefahrer begann für Portugal das Zeitalter der

Um das Bündnis mit England zu sichern heiratete er 1387 Philippa von Lancaster eine Tochter von John of Gaunt und somit Enkeltochter König Eduard III. von England. Mit ihr hatte er Kinder:

Zudem war er Vater dieser unehelichen


Vorgänger:
Ferdinand I.
Liste der Könige Portugals Nachfolger:
Eduard I.


Bücher zum Thema Johann I. (Portugal)

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Johann_I._(Portugal).html">Johann I. (Portugal) </a>