Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSamstag, 21. September 2019 

Johann Kuhnau


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Johann Kuhnau ( 1660 - 1722 ) deutscher Komponist des Barock.

Nach seiner Zeit als Schüler der in Dresden studierte Kuhnau Jura in Leipzig bevor er eine Stelle als Kantor in Zittau antrat. 1682 kam er wieder nach Leipzig zurück.

Dort war er von 1684 bis zu seinem Tode Thomaskantor als Nachfolger von Johann Schelle und Vorgänger von Johann Sebastian Bach . Außerdem bekleidete er seit 1700 das Amt des Universitätsmusikdirektors.

Besonders bekannt wurde Kuhnau für seine für Tasteninstrumente. Seine "Biblischen Historien" für Cembalo lassen sich durchaus bereits als Programmmusik betrachten. Ebenfalls bedeutend seine "Neue Clavierübung" die auch Bach (mit dem er persönlich war) beeinflusst wurde.

In seinen kirchenmusikalischen Werken hingegen war weniger innovativ; in ihrer eigentümlich den Zeitgeschmack ignorierenden Verfasstheit lassen sie sich als letzter der Renaissance betrachten.



Bücher zum Thema Johann Kuhnau

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Johann_Kuhnau.html">Johann Kuhnau </a>