Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDonnerstag, 18. Juli 2019 

Johann Ohnefurcht


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Johann Ohnefurcht oder der Unerschrockene ( Jean Sanspeur ) (* 1371 ; † 10. September 1419 ) war Herzog von Burgund ( Haus Burgund ) Sohn Philipps des Kühnen .

Er führte bei Lebzeiten seines Vaters Titel Graf von Nevers zog mit dem französischen Kreuzheer dem König Siegmund von Ungarn gegen die Türken zu Hilfe und geriet in der bei Nikopolis 1396 in türkische Gefangenschaft aus welcher er durch ein Lösegeld von 200 000 Dukaten Herzog von Burgund ward er 1404 nach seines Vaters Tod. Klein von und von unbeholfenem mürrischem Wesen hasste er glänzenden verschwenderischen Vetter den Herzog Ludwig von auf den er auch eifersüchtig zu sein hatte und stellte sich an die Spitze Opposition gegen dessen drückende verderbliche Herrschaft in an des wahnsinnigen Königs Karl VI. statt. Endlich von Orléans aufs äußerste ließ er diesen 1407 zu Paris ermorden und erlangte damit die oberste der Staatsgeschäfte in Frankreich und die Erziehung Dauphins . Durch den Vertrag von Chârtres 1409 versöhnte er sich vorläufig mit den

Indes schon 1410 entbrannte der Kampf der Parteien der Armagnacs (unter Bernhard von Armagnac) und der ("Burgunder") wieder. Nach der Niederwerfung der Cabochiens in Paris 1413 seiner Macht beraubt trat Johann 1415 mit Heinrich V. von England in Verbindung und bemächtigte sich 1418 wieder der Hauptstadt wo er aufs gegen die Armagnacs wütete. Vom Dauphin Karl zu einer Unterredung auf der Yonnebrücke bei Montereau gelockt ward er 10. September 1419 von dessen Begleiter Tanne-guy-Duchâtel meuchlings ermordet. folgte Philipp der Gute .

Vorgänger:
Philipp der Kühne
Herzog von Burgund Nachfolger:
Philipp der Gute



Bücher zum Thema Johann Ohnefurcht

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Johann_Ohnefurcht.html">Johann Ohnefurcht </a>