Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDienstag, 20. August 2019 

Johannes Schlaf


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Johannes Schlaf (* 21. Juni 1862 in Querfurt ; † 1. Februar 1941 in Querfurt)

war Dramatiker Erzähler und Übersetzer. Er auch unter dem Pseudonym Bjarne P.Holmsen auf. Als Übersetzer trug entscheidend zur Verbreitung der Werke Walt Whitmans P.Verhaeren un E.Zola im deutschsprachigen Raum

Schlaf wuchs als Sohn eines kaufmännischen in Querfurt auf. Als 12jähriger kam er mit Familie nach Magdeburg . Ab 1875 besuchte er das Domgymnasium und legte 1884 sein Abitur ab. 1882 trat Schlaf dem Schülerverein Bund der um Hermann Conradi bei. Bereits früh entwickelte eigene mystisch-naturphilosophische Vorstellungen. Von 1884 bis 1888 studierte Schlaf Altphilologie und Germanistik in Halle und Berlin.

Hierbei lernte er 1885 in Berlin Arno Holz kennen mit dem er eine künstlerische gründete. Bis 1892 entstanden diverse Dichtungen die in den "Papa Hamlet" ( 1889 ) und "Neue Gleise" ( 1892 ) erschienen. Sie gelten als erste Beispiele Konsequenten Naturalismus . 1889 schuf Schlaf zusammen mit Holz das "Familie Selicke" welches zeitgleich am Magdeburger Stadttheater der Freien Bühne Berlin 1890 uraufgeführt wurde.

1892 entstand das Drama "Meister Oelze" dessen 1900 in Magdeburg stattfand. Die naturalistischen Prinzipien wurden dabei ihm in Richtung intimes Theater und Impressionismus weiterentwickelt wobei jedoch die früheren sozialkritischen seiner Arbeit aufgegeben wurden.

1892 erlitt er einen Nervenzusammenbruch . Bis 1898 musste sich der völlig mittellose Schlaf in Nervenheilanstalten aufhalten. Es kam zum Zerwürfnis Arno Holz aufgrund der zwischenzeitlich erfolgten Abwendung Schlafs Naturalismus .

1899 ging Schlaf von Magdeburg wieder nach Berlin und schloss sich der Gruppe um Rudolf Steiner (dem Klub der Kommenden) an.

Ab 1904 wohnte Schlaf als freier Schriftsteller in Weimar . Hier entstanden zahlreiche Romane aber auch Schriften. Schlaf sah sich selbst als Wissenschaftler Kulturphilosoph wobei sein Werk insoweit auf kosmogonische einem geozentrischen Weltbild mündende Spekulationen ausgerichtet war. den 20iger und 30iger Jahren des 20. befasste sich Schlaf im wesentlichen mit kosmologischen astronomischen Problemen. Diese Arbeiten fanden jedoch kaum Schlaf verschloss sich nicht nationalsozialistischen Anschauungen.

Ab 1937 lebte er wieder in seiner Geburtsstadt Querfurt .

Die Stadt Magdeburg benannte eine Straße Johannes-Schlaf-Straße ) nach ihm.


Wichtigste Werke im Überblick

1889 Papa Hamlet mit Arno Holz

1890 Die Familie Selicke mit Arno Holz

1892 Meister Oelze


Kurzer Einblick in "Die Familie Selicke"

Die Familie Selicke schrieb Johannes Schlaf Zusammenarbeit mit Arno Holz . Der Text kann als naturalistisch dramatische bezeichnet werden. D.h. es wird praktisch eine zweite Realität für den Lesenden geschaffen welche Anweisungen resp. Impressionen der Szenerie des Autors Erzählers am Anfang jedes Aufzugs niedergeschrieben stehen. sind im Text Gestik Mimik und Bewegungsabläufe Charaktere vorhanden. Somit bleibt einer allfälligen Interpretation Umsetzung nur sehr wenig Spielraum.

Zum Inhalt:

Der Text handelt von einer Familie zum Nachnamen Selicke heisst und in Berlin Zeitlich ist der Text um resp. an angesiedelt. Jahresangaben sind nicht vorhanden.

Im Wesentlichen handelt es sich danach ein "klassisches" Drama innerhalb der Familie. Der trinkt und schlägt die Mutter die Familie am unteren Existenzminimum es ist Weihnachten. Die wartet auf die Ankunft des Vaters welcher verspätet das jüngste Familienmitglied leidet zudem an schweren Krankheit; es findet keine Weihnachtsfeier statt kommt es zu Ausschreitungen innerhalb der Familie.

Der Text wirkt sehr stark auf Leser weil er unter "Einblick in die Selicke" erwähnt absichtlich sehr naturalistisch gestaltet / wurde.


Weblinks

Johannes Schlaf würdigt Detlev von Liliencron Original abgebildet

Ansprache zu Ehren Arno Holz; interessant: Bild Schlaf und Holz



Bücher zum Thema Johannes Schlaf

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Johannes_Schlaf.html">Johannes Schlaf </a>